Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welcher Boss war am schwersten?
#1
Hossa! Das Thema fehlte hier (bis eben) gerade noch Lachen
Nun, so wie bei Teil 1, auch hier die Frage: Welcher Motz hat euch am meisten vollgemotzt? Oder so Crazy

Eigentlich nicht allzu schwer, gibt es jedoch einige Wenns und Abers:

1. Macht man die Funzeln an bei Vipera?

Lautet die Antwort: "Alles bleibt duster", also keinerlei Lichtstrahlen, regeneriert das Vieh 2430 KP die Runde und galt bislang bei vielen wohl als unfällbar, insbesondere im Hard Mode. Gut, beides wurde widerlegt. Aber sowohl auf normal als auch auf Schwer ist das für mich der schwerste Kampf, erfordert es für Golden-Sun-Verhältnisse immense Vorbereitung und Taktik. Auch ein Kampf mit nur einem Strahl ist immer noch saftig, aber rutscht für mich wenigstens auf Platz 3 ab.

2. Nur handlungsrelevante Bosse?

Falls ja -> Abgesehen von Vipera "im Finstern" lautet für mich die Antwort klar: Tridesastros. Insbesondere, wenn man sich eben nicht die Mühe gemacht hat, fett Ausrüstung zu sammeln und optionale Motze zu erledigen. Kommt schnell ein Dschinnsturm, hat man hier gut zu tun. Beim ersten Durchlauf überlebten immerhin zwei Hanseln ... später war ich meist deutlich stärker als von den Entwicklern gedacht, dennoch kann ein früher Dschinnsturm sowie der Einsatz von Felskaries seitens Lurch schmerzhaft werden, sodass man doch über konsequentes Austauschen von Charakteren nachdenken muss.

Falls nein -> Abgesehen von Vipera ohne Lichtchen: Dullahan, ohne Frage. Ein Bastard, der euch mit seinen allseits bekannten Technik geradezu beglückt. Nutzt man nicht die billige Beschwörungswelle, gibt es hier reichlich Spaß. Flaute sei Dank gelang mir der Spaß auch im Hard Mode ohne besagte Welle.

Ihr seid dran Zwinker

(Keine Umfrage, es gibt 14 Bosse inklusive Nebenbosse, passt also gar nicht rein.)
Antworten
#2
Zitat:Nun, so wie bei Teil 1, auch hier die Frage: Welcher Motz hat euch am meisten vollgemotzt?
Ist die Frage rhetorisch gemeint? <.< Wer mich am meisten wie ein Loser hat stehen lassen ist ja wohl ganz klar Dullahan. Aber mit riesigem Abstand.

Gut, ich hab noch nicht die Vipera auf Hard Modus ohne Strahlen besiegt bzw gar versucht, aber mit den Lichtstrahlen war sie kein Problem.

Tridesatros war auch kein großes Problem eigentlich. Na ja, er ist ganz klar 'ne harte Nuss, allerdings ging ich nie Game Over.

Als zweit schwerstes fand ich den Sternenmagier. Vor allem wenn er nur Heilkugelndingens beschwört -_- Da werd ich verrückt bei.
 
Any tree can drop an apple. I'll drop the freaking moon.
Any sound can shake the air. My voice shakes the heart.

 
Antworten
#3
Also, ich fand den Sternenmagier am schwersten.
Gut, Dullahan ist eigentlich stärker, nur hab ich den beim 2. Versuch schon erledigt, wobei der 1. nur deshalb da war, weil ich dachte, nachdem man zu ihm rüberschwebt, könnte man sich nochmal heilen etc. Als ich dann vorbereitet war, hab ich einfach Beschwörungen draufgehauen und weg war er.
Auch Tridesastos hat mir eig. keine Probleme bereitet, ich weiß egrade nicht mehr, wie genau ich ihn fertig gemacht hab, aber er war beim 1. Versuch platt.

Nur bei dem Sternenmagier, für den hab ich vermutlich über 5 Versuche gebraucht, bis ich hinter die richtige Dschinnverteilung usw. gekommen bin. Außerdem ist da ja quasi ein Kampf mit viel mehr Gegnern, wegen seinen Bällen, und wenn man dann, wie ich, gerne Beschwörungen einsetzt, ist am Ende die ganze Mühe, nur Donnerbälle auf dem Spielfeld zu haben, umsonst.

Vipera ohne Strahlen hab ich einmal probiert, als ich noch keine Ahnung hatte, dass man die Strahlen überhaupt aktivieren kann. Aber ich muss es auch irgendwann einmal geplant versuchen Crazy
Antworten
#4
Am Problematischten finde ich auch Duhallan.
Ich hab ihn bis her nicht platt machen können.
Naja bin auch grade mal LV 44 ;D
Daher.... dauert das auch noch.
Aber ganz klar Duhallan is die größte Nuss.
Sternen Magier is kein ding.
Der drache is auch nen brocken.
Aber der rest Abgesehen von Vipera sind eigentlich kinder xD
Antworten
#5
Dullahan - viel zu stark (muss ich mehr erwähnen ?)

Sentinel - dieser wasauchimmer ist gegen Psynergie immun, ich fand das total unfair, meine Taktik beruht auf eine bestimmte Psynergie, deswegen war ich erstmal gegen ihn machtlos
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#6
Bei Dullahan hatte ich komischerweise überhaupt kein Problem... auch finde ich Tridesastros nicht besonders schwer, wenn man 'ne gute Strategie hat.
Aber der Sternenmagier war die Hölle! Lachen Kein Kampf gegen einen anderen Boss war frustrierender xD
Antworten
#7
Eigentlich eine ziemlich schwierige Frage, hängt doch alles von Level und Ausrüstung ab. Vipera ohne Licht mal außen vor, ich müsste da wohl Dullahan erwähnen. Tridesastros hat zwar mit Felskaries den wahrscheinlich (schadenstechnisch) stärksten Angriff da er nicht mit festen Werten arbeitet sondern sich der Stärke der Truppe anpasst...zumindest soweit ich das noch weiß, ansonsten dürft ihr mich gerne korrigieren ^^. Dem gegenüber steht dann Dullahan, der mit Charon allerdings nicht weniger lästig ist. Alles in allem würde ich also der kopflosen Rüstung meine Stimme geben.
Antworten
#8
Der Angriff "Asteroid" von Hagartio arbeitet vom Schaden her ebenfalls so wie Felskaries, zumindest hatte ich so den Eindruck. Der Endlurch kann das aber eben mit Dschinnsturm kombinieren, sodass man hier schnell in akuten Heilzwang geraten kann ... besonders, wenn man keine Gegenstände benutzt und sich mal wieder zu fein zum Charakteraustausch ist Crazy

Dullahan kann das mit Charon und Stürmchen natürlich noch schärfer, zumal sein Dschinnsturm doch häufiger kommt - bei Tridesastros kann man ja hingegen schon jubiläumsmäßig ne Sektflasche aufmachen ...
Antworten
#9
Ich gehe hier mal von meinem ersten Run aus, d.h. underlevelled, mässiges Equipment, nicht alle Dschinns, erster Kampf mit den Gegner und keine Strategie/Walkthrough zu Hilfe genommen.
(Fürs Protokoll: Vipera ohne Lichtstrahlen hab ich versucht, bin aber kläglich daran gescheitert.
Ich ziehe meinen Hut vor dir, Acuros^^)

Hauptstory:

1. Tridesastros:

Dschinnsturm wurde bereits erwähnt, in Kombination mit Felskaries hatte er meiner Party damals ordentlich zugesetzt. Ich habe auch nicht das beste Equipment gehabt, geschweige denn alle Dschinns... Mittlerweile geht er, da ich seinen Attackenpool kenne, beim ersten Mal war er aber eine Herausforderung.

2. Briggs (schändlich, ich weiss xP):

Ja, der gute alte Briggs in Alhafra. Fragt mich nicht warum, aber ich hab einige Versuche gebraucht, um ihn zu besiegen. Ich sollte anmerken, dass ich nicht sonderlich viel gelevelled hatte... Zuerst habe ich mich auf die anderen Piraten konzentriert, nicht wissend dass er neue rufen kann, was zu einer schnellen Niederlage führte. Beim zweiten Mal hatt er mit seinem Echoschnitt immer Sheba gekillt, ich wollte aber dass meine gesamte Party XP bekommt.

Optionale Bosse:

1. Sternenmagier:

Mehrfache Frischeball/ Minenball Beschwörung hatte den Kampf damals ordentlich in die Länge gezogen, war aber nach einem schweren Kampf dann doch siegreich.
Er hat sich ordentlich zur Wehr gesetzt, daher Platz 1

( Dullahan, Run 2
Warum eingeklammert?

Ich habe Dullahan mit Desaster weggeballert und mit Umbra/Ferrum (?) einen Schild erschaffen bzw. den Dschinn wieder auf set gesetzt.
Billig, no skill wie sich so manch einer denken wird, der dies liest; ich wollte einfach nur Iris bekommen/sehen).
Antworten
#10
3.
Kitsune schrieb:Briggs (schändlich, ich weiss xP)

Wieso schändlich? Wegen ihm habe ich GS 4 Jahre in meine Schublade gelegt und nicht mehr rausgeholt. Ich fand ihn ziemlich schwer.

2. Vipera, da ich sie mit nur einem Lichtstrahl gemacht habe.

1. Dullahan. Mehr braucht man dazu wohl nicht zu sagen^^.
>>Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht. Sie kümmert sich nicht darum.<<

Marc Aurel

--Nur noch eingeschränkt da, bis die Flaute hier mal vorüber ist.--
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste