Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Obaba - Alte "Schachtel" mit Schmiedbonus
#1
Wir alle kennen sie: Obaba, die Großmutter von Briggs, die uns sowohl in Teil 2 als auch Teil 3 die Ehre erweist. Sie tritt als alte und grillige Frau auf, die sicher so einiges erlebt hat und sich dank vieler Erfahrungen auch nicht ganz einfach um den Finger wickeln lässt ... im Gegenteil, ist sie in ihrer Meinung oftmals sehr störrisch, was man ja zuletzt in Teil 3 wieder erleben durfte. Dennoch hat sie ein gutes Herz sowie eine besondere Schwäche für Klein-Eoleo.

Aprops, in Teil 2 fällt eure erste Begegnung alles andere als positiv aus, hetzt sie doch gleich ihren persönlichen Hausmolch auf euch. Nützen tut es wenig, bald ist das Viech reif für den Suppentopf und schnell erlebt man, dass Obaba nicht nur eine schroffe und störrische alte Schachtel ist, sondern eher auch ein gutes und mitunter rechtschaffenes Herz hat, dennoch aber sehr bodenständig ist. Sie ist es auch, die euch den Dreizack zusammenkleistert, ist sie doch ein Nachkomme von Ankohl, der letzte dazu und damit eben der einzige Kandidat für diese Aufgabe. Danach spielt sie in der Geschichte keine Rolle mehr.

In Teil 3 scheint sie kaum gealtert zu sein, ich entsinne mich auch nicht daran, dass hier wirklich ein Grund genannt wurde. Ansonsten darf gerne jemand aufklären. Sie scheint noch resignierter als damals zu sein, bedenkt man aber ihr Alter, ist es auch kein Wunder. Auch an ihrer Störrischkeit hat sich wenig geändert, weigert sie sich doch standhaft aus dem von Finsternismonster bedrohten Champa zu fliehen und lieber oben auf dem Berg zu bleiben, sodass arme Piraten ihr zuliebe riesige Feuer abbrennen müssen ...
Diesmal übernimmt sie die Rolle von Sonnenschein und beglückt euch nach dem Zufallsprinzip mit einem schmiedbaren Gegenstand, wenn ihr vorher Rohmaterial abgegeben habt. Dumm nur, dass man immer komplett aus Champa rausmuss, was beim Schmieden von z. B. Excalibur doch lästig wird.

Ihr seid dran mit Meinungen- und Erfahrungsaustausch Ok
Antworten
#2
In GS2 finde ich sie sehr amüsant, besonders, als sie Briggs ausschimpft (der böse kleine JungeLachen). In Teil 3 habe ich wenig Verständnis dafür, dass sie im Champa bleibt und so viele Leute sterben, damit sie nicht wegziehen muss (die armeGrummel ). Ein Gutes hat die Sache: Würde sie nicht in Champa bleiben, könnte man nicht schmieden.
Rätselhaft finde ich ihr Alter: Sie ist Eoleos Uroma, und der ist ja nun auch schon über 30. Und es ist merkwürdig, dass eine Großmutter ihren Enkel überlebt, besonders wenn der schon alt ist. Also muss sie ja schon weit über 100 sein. Wie macht sie das? sie hat weder einen Lemurianischen Trank, noch die Wirkung der Goldenen Sonne auf ihrer Seite.
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.Lachen
Antworten
#3
Naja, sie hätte sich auch direkt bei der Esse verstecken können, solange sie das Schmiedefeuer am Leben hält,. können die Monster auch nicht zu ihr
ich finde sie trotzdme sehr nett ;D besonders weil sie so störrisch ist und sich deswegen auch immer durchsetzt xD

die Lemurianer leben doch auch ewig ... vllt. ist sie, als Ankohl-Nachfahre, mit einer ähnlichen Langlebigkeit gesegnet Zwinker
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#4
Vielleicht liegt es einfach an ihrer Art. Sie ist eine Kämpfernatur und hält sich immer noch fit. Manche leben eben länger als andere.

Ich mag sie übrigens nicht. In Teil2 war sie zwar noch amüsant, aber trotzdem lästig und in Teil 3 konnte ich dann gar keine Sympathien für sie aufbringen. Störrische, alte Hexe eben.
 
Any tree can drop an apple. I'll drop the freaking moon.
Any sound can shake the air. My voice shakes the heart.

 
Antworten
#5
Wow, nach fünf Monaten endlich eine Antwort, und dann gleich drei. Ich bin begeistert Lachen

Jedenfalls: Obaba muss nun nicht 100 sein. Ich weiß nicht, wie alt Briggs war, als er Vater wurde, aber wenn sowohl Obaba als auch Tochter mit 20 (was spät für solche Zeiten wäre!) Mutter geworden wären, dann beträgt ihr Alter 20+20+30(Eoleo)+Briggs' Alter. Briggs müsste also älter als 30 sein, damit Obaba über 100 ist. Und wenn wir davon ausgehen, dass die zwei 20 eher mit 16 bis 18 ein Kindchen gekriegt haben, hätte Briggs nochmal zwei bis vier Jahre warten müssen. Aber nun ja, alles Spekulation, Briggs' Mutter wird ja noch nicht mal mit einem unkeuschen Räuspern angedeutet.

Abgesehen davon ist vielleicht auch einfach das typische "Camelot-Planungslogikloch", sprich: Es war wohl nicht von Belang ;P

Ach ja, ich vergaß es im Eingangsbeitrag: Es ist doch ganz angenehm, dass man diesmal fürs Geschmiede nicht blechen muss. Zwar fällt das in beiden Teilen später nicht mehr so ins Gewicht, aber in Teil 2 war die Knete anfangs ja immer ein bisschen knapp. Frühzeitig geschmiedete Tränensteinprodukte konnten doch ein Problem werden ... allerdings ist die Anzahl der schmiedbaren Produkte in Teil 3 eher niedriger, sodass die Kosten kaum ins Gewicht fallen werden. Trotzdem nette Geste Zwinker
Antworten
#6
mich persönlich stört es, dass man nicht mehr blechen muss. Mal ehrlich... ist es nicht ein bisschen unlogisch, dass man einfcah umsonst eine Waffe/Rüstung erhält die stärker ist als (fast) alles andere ?
Wäre ich an ihrer Stelle, würde ich mich königlich bezahlen lassen ! Oder zumindest etwas fordern, oder wo findte man heutzutage jem. der freiwillig, just for fun, jem. ein saustarkes Schwert schmiedet ?
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#7
(22.08.2011, 22:36)Brandwunde schrieb: mich persönlich stört es, dass man nicht mehr blechen muss. Mal ehrlich... ist es nicht ein bisschen unlogisch, dass man einfcah umsonst eine Waffe/Rüstung erhält die stärker ist als (fast) alles andere ?
Wäre ich an ihrer Stelle, würde ich mich königlich bezahlen lassen ! Oder zumindest etwas fordern, oder wo findte man heutzutage jem. der freiwillig, just for fun, jem. ein saustarkes Schwert schmiedet ?

Vielleicht tut sie es ihren lieblings Urenkel Eoleo zuliebe...
Auf jeden Fall finde ich diese "Alte Schachtel" sehr lustig...ich mag jede Szene mit ihr...!
Golden Sun 4, die Hoffnung stirbt nie  Ok
Antworten
#8
(24.08.2011, 09:28)isaac3000 schrieb:
(22.08.2011, 22:36)Brandwunde schrieb: mich persönlich stört es, dass man nicht mehr blechen muss. Mal ehrlich... ist es nicht ein bisschen unlogisch, dass man einfcah umsonst eine Waffe/Rüstung erhält die stärker ist als (fast) alles andere ?
Wäre ich an ihrer Stelle, würde ich mich königlich bezahlen lassen ! Oder zumindest etwas fordern, oder wo findte man heutzutage jem. der freiwillig, just for fun, jem. ein saustarkes Schwert schmiedet ?

Vielleicht tut sie es ihren lieblings Urenkel Eoleo zuliebe...

Eben. Welche Omi verlangt schon Geld von ihrem Lieblingsenkel, wenn der dabei ist, die Welt zu retten ?
 
Any tree can drop an apple. I'll drop the freaking moon.
Any sound can shake the air. My voice shakes the heart.

 
Antworten
#9
Jaja, die gute Obaba.
Anfangs war sie mir immer unsympathisch, weil sie so störrisch war.
Danach habe ich ihr bemindertes Urteilungsvermögen zugeschrieben, weil sie sich in Teil 2 so einfach von Briggs hat einwickeln lassen.
Danach wiederum war meine Obaba-Tiefphase: Sie jagt mir eine Echse auf den Hals!
Und dann komme ich in Teil 3 angelaufen und siehe da: Meine alte ,,Freundin'' Obaba hockt mutterseelenallein im abgebrannten Champa. Da hat sie mir dann richtig leid getan. Seitdem bessert sich unser Verhältnis, weil man so tolle Waffen kriegt. Lachen

Devine Devil schrieb:Eben. Welche Omi verlangt schon Geld von ihrem Lieblingsenkel, wenn der dabei ist, die Welt zu retten ?

Richtig. Aber zumal er die starken Waffen eigentlich gar nicht braucht, weil der Endgegner viel zu leicht istLachen.
>>Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht. Sie kümmert sich nicht darum.<<

Marc Aurel

--Nur noch eingeschränkt da, bis die Flaute hier mal vorüber ist.--
Antworten
#10
Ich mag "die alte Schachtel" irgendwie. Auch wenn sie und ihr Salamander mich beim ersten mal richtig geschreddert hat. Dennoch, danach stellt sie sich sogar auf deine Seite (ich fand's so geil als sie ihren Enkel um die Schmelzgrube gejagt hat und auch noch sagte er solle gefälligst schön still sein/halten).
Zudem ermöglicht sie es einem Poseidon mal so richtig auf's Dach zu steigen (denn nur sie kann den Dreizack wieder reparieren).

Das sie in DdD noch lebt hat mich überrascht aber auch erfreut. Das sie zudem die (diesmal kostenlose) Schmiederolle übernommen hat gefällt mir sehr. Und das sie Chamap nicht verlassen wolte kann ich sehr gut nachvollziehen. Außerdem, selbst wenn die Viecher sie da erreicht hätten, das Magma/Feuer der Schmelzgrube bzw. der Salamander hätten sie ihr sicher vom Leib gehalten.

Mal sehen ob sie nochmal einen Auftritt hat. Und nicht das sie abtritt. Das fände ich schade.
"Man hat mir vor langer Zeit beigebracht, dass jemand, der das Wörtchen aber benutzt, nicht mehr zuhört."
- Mara Jade Skywalker

"Das ist die wertvollste Lektion, die man einem Fanatiker beibringen kann: dass Fanatismus sich selbst besiegt."
- Vergere
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste