Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Roc
#1
In den ersten beiden Spielen noch gewöhnliche Monster und in Dark Dawn bereits eine legendäre, göttergleiche Urzeitbestie???

Wie, warum, weshalb?
Wurde der Roc tatsächlich nur durch die goldene Sonne so riesig oder hat Nintendo nur einen Fehler gemacht und zwei Wesen den Namen "Roc" gegeben?
Und warum befindet sich in seinem Körper eine Magmakugel, eine der Kugeln, die man im Magmafelsen kriegen kann???

Ich persönlich tendiere ja zur zweiten Variante.
Durch den Ausbruch der goldenen Sonne hätten sich bei diesem Monster zwar ohne Weiteres große Veränderungen ergeben können, wie es beim Wildvolk der Fall war, aber andererseits, hieß es nicht, dass den nur alle Jubeljahre mal jemand zu Gesicht bekommt?
Ich finde, 30 Jahre sind nicht lang genug, um aus einem Monster solch einen, selten zu sehenen Mythos zu machen.
Außerdem kommt er ja in Legenden von Morgal vor und ist zudem noch das Wappentier dieser Nation. Wieso haben sie sich denn ein x-beliebiges Monster ausgesucht, wenn es nicht schon seit langer Zeit existiert und eben genauso lange schon sooo großartig ist?

Der letzte Punkt, welcher mich nur darin bestärkt, dass Nintendo einen Fehler gemacht hat, ist, dass sich ansonsten doch auch keine Monster verändert haben.
Nein, angeblich nur der Roc, der im Aqua-Felsen lebte, der sehr weit vom Aleph-Berg weg ist.
Liebe Verfechter der ersten Theorie, ist es denn nicht wesentlich wahrscheinlicher, dass eine, sagen wir Beißmaus mutiert, die viel näher am Zentrum des Ausbruchs der Alchemie lebte?

Nun, eure Meinung ist gefragt, vielleicht irre ich mich ja xDD
"Hier ist der Plan: Wir brechen in die Festung ein, legen alles lahm und kommen wieder raus. Kein Ding."Jaaa.....klar und nebenbei retten wir die Wale, Minnie Maus vor Karlo und, ach bevor ich es vergesse, die Welt auch noch!"
Antworten
#2
Schön, dass es das Thema gibt. Warum der Roc in Teil 3 nun so wichtig ist ... was soll es, Golden Sun war im Prinzip schon immer konstruiert und nie über alle Maßen logisch, also hat mich auch der Einfall nicht mehr gestört. Und seien wir mal ehrlich: Wenn die goldene Sonne die Welt derart verändert hat, dass sogar die Geschichte selbiger sich (wenigstens ein Bisschen) verändert hat, dann stört doch so eine kleine Piepmatz-Mutation auch nicht mehr Zwinker

Viel mehr gestört hat mich, dass man die ganze Zeit zugedröhnt wird mit "O großer Roc, wir rupfen dir die Federn, wir scheißen auf deine Heiligkeit, denn wir wollen fliegen" ... oder so und somit das Bild eines mächtiges Gegners bekommt. Ich muss zugeben, dass der Kampf gut inszeniert war ... dumm nur, dass der Roc eine echt schlappe Suppe war. Selbst mit zwei Zügen pro Runde wäre er noch knackbar gewesen. Selbst seine stärksten Angriffe machen keine 200 Schaden, die Gruppenangriffe treffen auch nur 3 Leute maximal. Alles sehr ärgerlich. Immerhin zieht sich der Kampf wenigstens ein Bisschen, wenn er früh seine Steinhaut einsetzt und somit immerhin 150 KP die Runde gewinnt - insofern man nicht auf die beliebte Beschwörungsmethode zurückgreift, die auch hier wieder leichtes Spiel versprechen dürfte.

Tjoa, woher die Kugel im Magen kommt ... die goldene Sonne wird es schon richten. Zwinker
Antworten
#3
Hm... ich denke, dass es nur ein Fehler ist, dass zwei Wesen Roc heißen, denn im englischen heißt er Mountain Roc, und die "normalen" Monster, soweit ich weiß, nicht. Es sind also völlig verschiedene Wesen.
Tja, warum er Magmascherben und die Magmakugel im Inneren hat, und warum er, bevor man ihn mit der Schelle-Psynergy schlägt aus Stein besteht (und natürlich wenn er besiegt ist)... sagen wir einfach, die goldene Sonne ist daran schuld ^^
Ich hab mir den Roc um einiges schwieriger vorgestellt, der Kampf war viel zu schnell vorbei. Aber die Bosse in DdD waren ohnehin nicht gerade schwierig.
Interessant fand ich seine Fähigkeit Steinhaut. Ich hab zuerst nicht gewusst, dass man diesen Zustand mit Schelle beenden kann. Beim zweiten Durchspielen hab ich einfach mal aus Spaß Schelle im Kampf eingesetzt, als er Steinhaut eingesetzt hat. Aber eigentlich ist das schon logisch, da man ihm auch vor dem Kampf mit Schelle aus diesem Stein-Zustand reißen kann.
Antworten
#4
Also wenn er "Mountain Roc" heißt ist es ja verständlich Lachen
dass man ihn mit Schelle weckt ist ein bisschen unerklärt (das ergibt nichtmal bei weitscheifigen Überlegungen Sinn)
Allerdings ist es ja nicht grade unlogisch dass er irgendwann mal Stein war bevor er geweckt wurde oder nachdem er besiegt wurde ... (denn "Mountain Roc" -> "Mountain Rock" = "Berg Fels")

Und wieso sollte er auch keinen Magmastein im Bauch haben ? Vllt. hatte er einfcah Hunger und ist zum Magmafelsen geflogen, hat einen Magmastein gegessen (sein Hunger war gestillt) und er ist zurück geflogen Lachen
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#5
Roc bezieht sich nicht auf aufs englische rock, sondern auf "Roch", den Riesenvogel aus Tausend und einer Nacht. Als Monster ist er in japanischen Videospielen ja fast schon Stammgast.

Dass er mountain roc heißt, ist vermutlich nur schmückendes Beiwerk, würde er Feuer spucken und in einem Vulkan leben, wärs halt der volcano roc gewesen.

Nichts sehr kreativ, aber was solls. Wäre nicht die einzige Schwachstelle vom dritten Golden Sun.

Jedenfalls hab ich bisher angenommen, das Vieh sei eher so eine Art Maschine gewesen. So eine Art Golem als Vogel quasi.

Und entweder hat er das Magmateil einfach mal so runtergeschluckt, oder es war wohl sowas wie seine Energiequelle.
Glaube keiner Studie, die du nicht selbst finanziert hast!
Antworten
#6
Achso, ich hatte es dann falsch verstanden
Danke für die Berichtigung Zwinker

mir erscheint die Idee vom Golem als Roc sehr logisch, denn das würde erklären, warum dieses Vieh so riesig ist
außerdem wäre es damit erklärt das es 2 Monster als Roc gibt xD
und so ergibt auch der Magmastein Sinn ^^
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#7
Wenn er beim schlafen versteinert, ist es eigentlich klar, dass man ihn mit Schelle weckt, da man damit auch Clownsgesichter(?) dreht. Warum er versteinert? Vielleicht, weil er als Stein robust ist und man ihn nicht so leicht angreifen kann (schon mal versucht, nen großen Stein zu zerhacken?). Weil er ja sonst wehrlos wäre.

Ein Rätsel wäre der Magmastein. Vielleicht ist es ja sowas wie ein Nebenerzeugnis, das dann ausgeschieden wird? Wäre aber sehr komisch. Allerdings muss es wohl so sein, wird zumindest im Spiel so erklärt (aber es heißt ja in der Enzyklopädie so ähnlich: "Im Magen eines jeden Rocs befindet sich ein Magmastein") Also gibt es mehrere Rocs, oder was?Suspekt Na ja, Camelot bleibt eben viele Fragen schuldig. Ebenso die Sache mit dem Namen. Warscheinlich einer der vielen Patzer.

Zum Kampf: Der Flug-Effekt ist sehr cool. Nur leider ist er viiiel zu schwach (vor allem für eine Gottheit), aber die Sache wird an vielen Stellen erwähnt.

Eins noch zu bemängeln: Es wird ja immer gesagt, der Roc wäre so ein stolzer, majestätischer Vogel. Ich finde ihn einfach nur hässlich. Er sieht aus wie ein Riesengeier und von Anmut keine Spur. Lustig ist, dass man nach dem Kampf anscheinend durch das Verdauungssystem des Rocs läuft, somit.. na ja... der Eingang, etwas unappetitlich, das da keiner der Charas mault, also ich würde da nicht reingehen.Crazy
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.Lachen
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste