Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Herbeigesehnte Fortsetzungen
#1
Ehrlich gesagt hatte ich Mühe einen passenden Titel zu finden. Ich hoffe dennoch, dass der oben stehende einigermaßen verständlich ist.
Es geht um Fortsetzungen, die nie erschienen sind und wo es auch in Zukunft nicht allzu rosig aussieht, die ihr euch aber unbedingt wünscht. Medium ist dabei egal. Ob Film, Buch, Spiel; spielt keine Rolle.

Spellforce
Dann fang ich mal an. Seit 2005 wünsche ich mir jedes Jahr aufs Neue sehnlichst die Forsetzung der Spellforce-Reihe. Dieser Mix aus Rollenspiel und Strategie war wirtschaftlich nie besonders erfolgreich, hatte aber eine treue Fangemeinde um sich gescherrt. Das Spielprinzip fande ich damals genial, auch wenn der Rollenspiel-Part mit heutigen Standards ( logischerweise) nicht mehr mithalten kann und Strategiespiele der Art klassisches RTS wie Age of Empires nahezu ausgestorben sind. Vielmehr bezog sich der RPG-Anteil auf das Leveln der Party, dem Verteilen diverser Skills etc. und weniger auf eine wendungsreiche Geschichte, wenngleich diese in Spellforce aucht nicht platt oder überladen an Klischees war.
Ich kann kaum zählen, wie viele Stunden ich vor allem mit Spellfoce 2 samt Addon verbracht habe. Die Grafik hat mich überzeugt und ist selbst heute noch unglaublich stimmig. Es gab nur drei Rassen mit überschaubaren Einheiten und Gebäuden, doch waren diese drei Rassen so unterschiedlich, wie ich es selten erlebt habe. Mal ein Kampf im klassischen Sinne mit Basenbau, Rohstoffen und dergleichen, mal ein Rumgestöber mit der kleinen sechsköpfigen Heldentruppe.

Für mich war und ist Spellforce 2 eines der absolut besten Spiele, die ich je genossen habe. Es hat die Vermischung von Rollenspiel und Echtzeit-Strategie perfektioniert mit kleinen, aber logischen und notwendigen Abstrichen auf beiden Seiten. Die Aussicht auf einen Nachfolger ist gering, sehr gering. Weil sich mit Echtzeit-Strategie einfach kein Geld mehr machen lässt. Zu aufwändig in der Produktion, zu wenig Profit im Endeffekt.

Shaman King
Ein leider bereits abgeschlossener und auch "recht" kurzer Manga. Wer sich von euch noch an das Banzai!-Magazin erinnert, der weiß, dass Shaman King neben Naruto und Hunter X Hunter immer zu den "großen Drei" gezählt hat; die Serien, die sehr populär waren bzw. es immer noch sind.
Shaman King ist vom Prinzip her recht simpel gemacht. Ein junger Schamane names Yo(h) will König aller Schamanen werden und nimmt am Auswahlverfahren teil. Schon bald trifft er auf alle möglichen abstrusen Personen: Einen Schläger im Elvis-Verschnitt mit Mega-Tolle, Holzschwert und sehr zerbrechlichem, sentimentalem Ego. Einen leicht psychisch instablien Jungen einer chinesischen Familie, die aufs Töten spezialisiert war/ist. Einen irrer Doktor im Rollstuhl, der Leichen zum Leben erwecken kann.
Nach und nach erweitert sich sein exotischer Freundeskreis, sie kommen dem Schamanenkampf immer näher, es wird spannender.
Nun, ich will nicht zu sehr auf die Geschichte eingehen, sondern vielleicht eher sagen, warum ich mir eine Fortsetzung dieses Mangas wünsche.
Ich bin zwar kein Freak, was Mangas angeht, habe aber schon dutzende gelesen und von allen sind mit die Charaktere aus Shaman King besonders ans Herz gewachsen. Es geht, wie so oft, natürlich auch um Freundschaft und die ist in Shaman King auf grund der krassen Unterschiede besonders prägnant. Die Charaktere sind tiefsinniger, als man zuerst glauben mag. Erste Eindrücke weichen schnell und machen Platz für ein tieferes Verständniss für vorherige Handlungen und Taten.
Freundschaft oder Kameradschaft, wie man will, ist der zentraler Punkt und der gemeinsame Wille, die Kraft, etwas zu erreichen, wenn man zusammenhält. Das mag kitschig klingen, kommt aber bei weitem nicht so rüber. Wer mit Superkräften nichts anfangen kann, der ist bei Shaman King natürlich falsch. Mir gefallen deren Fähigkeiten aber besser, als vergleichsweise Jutsus bei Naruto oder die Superduperkräfte bei Bleach. Das liegt daran, dass die Schamanen mit Geistern operieren und sich dabei oft eines Mediums bedienen, z.B. das Holzschwert und beides hat oft einen persönlichen Ursprung, der in Rückblenden schön deutlich wird und Rückschlüsse auf den Charakter zulässt; es wirkt persönlicher.
Auch hier sind die Aussichten sehr mau. Shaman King ist halt schon abgeschlossen, das Ende fest. Aber vielleicht die nächste Generation? Die Kinder von Yo(h) und Co.? ( Gott klingt das dämlich)
Wer weiß, wer weiß.

Als drittes und letztes Beispiel fallen mir da die Filme von Herr der Ringe ein. Ich habe die Bücher nicht gelesen, die scheinbar wesentlich besser sein sollen, aber die Filme gesehen und finde sie atemberaubend. Vielleicht auch gerade deshalb, weil ich die Bücher nicht gelesen habe, keine Ahnung.
Es wird zum Glück eine Art Fortsetzung geben mit "Der Hobbit". Inwiefern dieser Film den anderen ähnelt bleibt abzuwarten.
Die Herr der Ringe Triologie gefällt mir vor allem wegen der Charaktere, den Schauplätzen und der Handlung an sich. Die Filme sind einfach episch ( lebt Alundra noch?! Lachen). Die Atmosphäre ist super, die Schlachten über jeden Zweifel erhaben und die Besetzung erstklassig. Es gibt nicht viel Zauber-Hokus-Pokus, man lässt lieber den Stahl, oder auch Pfeile sprechen. Es ist kein unschuldiges paradiesisches Fantasy-Setting; die Welt ist rau, die Bedrohung spürbar, die Verzweiflung nachvollziehbar.
Da mit "Der Hobbit" ein Film im selben Universum aber keine Fortsetzung im eigentlichen Sinne kommt, lass ich das mal so hier stehen.

So, das Gesindel möge sich an die Tastatur begeben und schreiben! Lachen

"Englisch mag die Sprache der Welt sein, aber Deutsch ist die Sprache des Herzens." -- Jawoll.
Antworten
#2
@Shaman King: Wenigstens hat der Manga nen ordentliches Ende bekommen noch. Aber wüsst nicht, was da noch kommen soll, der Schamanen-Wettkampf stand ja immer im Vordergrund. Weiß auch gar nicht mehr genau, wie der Manga ausging.^^ Aber erzwungene Fortsetzung.. erinnert an Dragonball GT. Wobei Shaman King bis auf das allerletzte Kapitel ja keinen Timeskip hat, was ja mitlerweile echt fast jeder hat (Dragonball, Naruto, One Piece, Fairy Tail...).

@Herr der Ringe: Der Hobbit ist ein Prequel und ich hoffe, die machen den nicht so wie HdR sondern, keine Ahnung, unschuldiger, fantastischer. Der Hobbit ist einfach ein super Buch und noch ohne die Belastung des HdR im Kopf (zumindest maximal andeutungsweise). Und was soll nach HdR kommen? Lies das Buch und lies dir durch, was sich Tolkien danach noch gedacht hat (in meiner Edition zumindest gibt es nochn Appendix). btw was ich dem Film nie verziehen hab ist, dass Merry und Pippin nicht größer sind als Sam und Frodo, das wird explizit im Buch erwähnt, dass sie im Laufe der Geschichte wachsen...

Ansonsten Fortsetzungen...
Star Wars: Keine Ahnung, da kommen ja auch "bald" welche, aber seit ich weiß, dass es auch Geschichten nach Teil VI gibt, will ichs sehen. Aber würd eh nur enttäuschend sein.

Einige Spielereihen! Also ich zähl nur mal auf. Grandia, Wild Arms, Arc the Lad,Infinite Space.. und am allermeisten wünsch ich mir ein richtiges Suikoden VI. Die Spiele habens alle verdient. :/
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#3
Deutsche Synchro von Ranma 1/2

Ein echt genialer Animé, selbst in der deutschen Übersetzung zum Schreien komisch (und angeblich sind in der japanischen noch x-tausend nicht übersetzbare Wortwitze). Von den Folgen wurde nur die Hälfte in Deutschland übersetzt; was ich sehr schade finde. Dass die Synchro noch fortgesetzt wird ist imo leider ausgeschlossen; der Animé wurde abgesetzt (wahscheinlich aufgrund schlechter Quoten).
Allgemein könnte er nach dem offenen Ende auch immer noch fortgesetzt werden, aber da sehe ich auch schwarz (leider).



"Mögen eure Wurzeln die Tiefe durchdringen
und eure Äste den Himmel umarmen" (Arborandra in GS1)

Allgemein sehr selten da.
Antworten
#4
Bei Anime gibt es reichlich, ich such mal meinen aS-Beitrag raus und zitier ihn ...

Zitat:Tja, zunächst natürlich Serien, die einem gefallen haben, aber nur einen Teil der Vorlage umsetzen.

Elfen Lied setzt, soweit ich weiß, ja nur die Hälfte des Mangas um. Dieser ist nun fertig, frage mich aber, warum nicht die Gunst der Stunde genutzt wird, diesmal den Manga komplett und sich näher daran haltend umzusetzen. Erfolgreich genug dürfte der Anime ja gewesen sein, und FMA macht es ja quasi grad vor. Ich würde mich jedenfalls drüber freuen.

Bei Ookami to Koushinryou (Spice and Wolf) hoffe ich natürlich sehr auf eine weitere Staffel, Vorlage dürfte ja da sein. Das Gleiche gilt für NANA, allerdings würde ich mich doch bis zur Fertigstellung des Mangas gedulden wollen.

Ebenfalls gewünscht (im Prinzip von "Sofort!" nach "Könnt ruhig erscheinen" geordnet):
  • Seikai no Senki (auch wenn man sich hier wohl kaum Hoffnungen zu machen braucht Traurig )
  • Hajime no Ippo
  • Hunter X Hunter
  • Full Metal Panic
  • Black Lagoon
  • Kekkaishi
  • Bokura ga Ita
  • Claymore (wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich "Schnapsnamenpate" Raki nochmal ertragen will, insbesondere bei DER Stimme Suspekt )
  • Tetsuwan Birdy Decode
  • Skip Beat! (Trotz der stark vorhandenen Komik war der Anime teilweise doch irgendwie ... spannend(?). Jedenfalls hat mich dieses halbgare, plötzliche Ende angepisst.)
  • Kaze no Stigma (Hauptsächlich des Hauptcharakters wegen)
.

HxH bekommt grad 'ne Neuauflage, aber die meisten Kenner sind sich einig: Diese ist vermasselt, jedenfalls die anfänglichen Folgen. Aus dem düsteren Shounen soll 'ne Kiddie-Show geworden sein. Ergo: Will ich net :/
Die Umsetzung der restlichen LN-Bände von Kemono no Souja Erin als Anime wäre auch toll, bislang sind nur 2 von 4 Bänden erledigt.

Bei Büchern fällt mir spontan nix ein.

Videospiele: Infinite Space fortsetzen? Wozu, die Handlung ist abgeschlossen. Neues Umfeld mit gleichem Spielprinzip. Na, ich weiß nicht. Wobei man ja einige Sachen verbessern kann (z. B. das KS). Wird aber nicht passieren, das Spiel ist quasi gefloppt Traurig. Ansonsten habe ich bei Spielen kaum Wünsche. Halt, doch: Golden Sun natürlich LachenZwinker
Antworten
#5
(23.02.2012, 00:16)Acuros schrieb: Videospiele: Infinite Space fortsetzen? Wozu, die Handlung ist abgeschlossen. Neues Umfeld mit gleichem Spielprinzip. Na, ich weiß nicht. Wobei man ja einige Sachen verbessern kann (z. B. das KS). Wird aber nicht passieren, das Spiel ist quasi gefloppt Traurig. Ansonsten habe ich bei Spielen kaum Wünsche. Halt, doch: Golden Sun natürlich LachenZwinker
Nur ein Spiel im selben "Universum". Es gab ja genug politische Konflikte und man kann so ein Spiel ja auf wenige Systeme begrenzen und die dafür stärker füllen. Fand die erschaffene Welt ziemlich interessant. Aber ja, das Spiel ist natülich ein totaler Außenseiter, aber eins meiner Lieblings-DS-Spiele.
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#6
Manche sagen, dass die Bücher zu HdR extrem langweilig sind, andere spritzen drauf ab. Bisher habe ich mich gescheut, weil Buch/Film zum selben Thema sich bei mir beißt. Wenn ich ein Film zuerst sehe und danach das Buch lese, habe ich immer bestimmte Gesichter, Schauplätze und Orte im Kopf. Da die Beschreibungen im Buch meist viel ausführlicher sind, stört das. Und wenn ich zuerst ein Buch lese und anschließend den Film dazu sehe ärger ich mich immer, wieviel wieder gekürzt und geschnitten wurde. Lachen

Beziehst du die Aussage auf den Anime zu HxH? Soweit ich weiß geht der Manga ganz normal weiter und die Atmosphäre ist immer noch recht düster, wenn man das so bezeichnen will. Die letzten Kapitel waren vielleicht teilweise skurril, aber das gehört zu HxH dazu.

Shaman King könnte man schon fortsetzen, nur müsste man das sinnvoll machen. Erzwungen klingt irgendwie nicht ganz passend. Ja nicht auf Teufel komm raus, sollte schon Sinn machen und irgendwie passen. Den Schamanenkampf könnte man z.B. wieder zum Leben erwecken - nur als Beispiel, müsste gut begründet werden.

Grandia 2 fand ich super, konnte kaum aufhören. Allerdings müsste man bei einer Fortsetzung an der Spieltiefe schrauben, die war, natürlich für heutige Standards, eher mau; Fähigkeiten, Items und dergleichen. Aber trotzdem ein sehr gutes Spiel.

Die andere Hälfte von Elfen Lied wäre auch super.
Der Manga zu Claymore geht auch ( noch) weiter, wenn auch recht langsam. Ein Kapitel im Monat?!
"Englisch mag die Sprache der Welt sein, aber Deutsch ist die Sprache des Herzens." -- Jawoll.
Antworten
#7
Ich finde die könnten mal Detektiv Conan fortsetzen (auf deutsch) und zu einer Sendezeit bringen, wo nicht jede 2. Szene geschnitten wird. Das ist einfach kein Kinder-Anime in meinen Augen.

Ich finde Final Fantasy 13-2 braucht eine Fortsetzung, ob jetzt als DLC oder FF XIII-3 ist egal, nur es muss weitergehen. Bin unzufrieden, will aber auch net spoilern.

Die Fortsetzung der Buch-Reihe Star Wars Republic/Imperial Commando wurde gecancelt, sollte aber wirklich weitergehen, finde ich.

Und selbstverfreilich Golden Sun.

Frage @ Anitmatzist: was meinst du mit "da sollen "bald" wieder welche kommen" bei Star Wars? Filme gibts nicht mehr und The Clone Wars ist SCHEI**E, defintiv. Davon wirds keine Movies mehr geben, da gabs nur den Pilot-Film.
Ich weiß nur von Büchern, dievon 5000 Jahren VOR den Filmen handeln und bis zu 150 Jahre DANACH. Und ich hb einige davon und ständig meine Fühler für Fortsetzungen im Wind, egal ob Bücher oder Filme.
Und ich weiß noch es soll noch eine Serie entwickelt werden (so ca. 1 Million Dollar Kosten pro Folge), die nix mit den Hauptpersonen von Star Wars zu tun haben sollen, sondern mehr mit den Nebenfiguren.
Also klär mich mal bitte mit den Filmen auf. Smile

Nachtrag: der Exitus brachte mich drauf: Metroid Prime, da im dritten Teil beim 100%-Ending Samus' Raumschiff von einem unbekannten Raumschiff verfolgt wird, was nie aufgeklärt wurde (gibt zwar Gerüchte das es Sylux' wäre, ist aber unbestätigt). Das schreit geradezu nach Fortsetzung, selbst wenn es kein Prime ist. Die Prime Trilogy war genial und Other M war auch super. Aran ftw!
@ Exitus: Was hast du an ihrer Persönlichkeit auszusetzen? War ja nix vorher bekannt und ich fand's passend. So'ne schießwütige Furie hätte mir gar nicht gefallen und ihre Reaktion bei der männlichen Lebensform 187 (Metroid-Kenner wissen wer oder was gemeint ist) war eigentlich ziemlich passend.
Aber was nach Fusion passiert würd ich auch gern wissen, oder warum sich ihr Suit immer zurückentwickelt zwischen den Teilen (also nicht das sie Teile verliert oder ihr gestohlen werden, wie's manchmal gezeigt wird, sondern warum er von Gravity wieder zum Varia oder so gedowngradet wird (Metroid Prime -> Metroid Prime 2 z.B.)
"Man hat mir vor langer Zeit beigebracht, dass jemand, der das Wörtchen aber benutzt, nicht mehr zuhört."
- Mara Jade Skywalker

"Das ist die wertvollste Lektion, die man einem Fanatiker beibringen kann: dass Fanatismus sich selbst besiegt."
- Vergere
Antworten
#8
Ganz klar: Metroid 5. Alle Spiele nach Fusion fanden chronologisch irgendwo zwischen Metroid 1, 2 und 3 statt. Und obwohl etwa die Prime-Trilogie absolut genial ist und Other M ... nicht so toll (nein, ich hab das Nintendo immer noch nicht verziehen ... wer zum Teufel kam auf die bescheuerte Idee, Samus' Persönlichkeit auf die des inoffiziellen Mangas zu basieren?), würde ich vor allem gerne wissen, was nach den Ereignissen in Fusion geschieht. Ich werde die Geschehnisse nicht verraten, obwohl das Spiel schon uralt ist, aber der Wandel, den Samus durchlaufen hat, ist enorm. Entweder haben die Jungs sich in eine Sackgasse manövriert und trauen sich nicht mehr weiter oder Metroid ist einfach nicht so beliebt. Fände es jedenfalls schade, wenn da nix mehr käme.
Antworten
#9
(23.02.2012, 15:19)Shagon Scragal schrieb: Manche sagen, dass die Bücher zu HdR extrem langweilig sind, andere spritzen drauf ab. Bisher habe ich mich gescheut, weil Buch/Film zum selben Thema sich bei mir beißt. Wenn ich ein Film zuerst sehe und danach das Buch lese, habe ich immer bestimmte Gesichter, Schauplätze und Orte im Kopf. Da die Beschreibungen im Buch meist viel ausführlicher sind, stört das. Und wenn ich zuerst ein Buch lese und anschließend den Film dazu sehe ärger ich mich immer, wieviel wieder gekürzt und geschnitten wurde. Lachen
Ich fand HdR bis zum allerletzten (?) Buch (Trivia: HdR besteht aus 6 Büchern :-O) sehr gut und dann den Teil wo Frodo und Sam in Mordor sind sehr öde. Habs aber auch in 2 Anläufen erst gepackt, aber bereu es nicht. Das Lesen des Buches hat meine Fantasie auf jeden Fall tierisch beflügelt und beim Film wird echt viel ausgelassen.
Zitat:Grandia 2 fand ich super, konnte kaum aufhören. Allerdings müsste man bei einer Fortsetzung an der Spieltiefe schrauben, die war, natürlich für heutige Standards, eher mau; Fähigkeiten, Items und dergleichen. Aber trotzdem ein sehr gutes Spiel.
Gibt ja noch einige Teile nach Grandia 2, aber keinen hier in EU. :/

@Star Wars: Ok, da hab ich Hörensagen eines Kollegen weitergegeben, der meinte, nachdem jetzt jedes Jahr ein SW Film in 3D ins Kino kommt kommen danach Episoden VII-IX. Ja, gibt ja genug Bücher über das, was danach passiert. mea culpa.
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#10
Nachdem ich nun bei Band 10 von "Das Lied von Eis und Feuer" (engl. "Game of Thrones", durchaus passender) angekommen bin und gute 150 Seiten gelesen habe, hoffe ich natürlich, dass der Autor nun nicht aufgibt. Ich nenne das Gesamtwerk mal Fantasy für ältere Semester, denn beschönigend und zimperlich geht es dort nicht gerade zu. Nicht dass blutige Gemetzel und andere Greueltaten beschönigt werden, aber selbige treten nicht zu knapp auf. Wichtige Charaktere können auch mal ziemlich plötzlich das Zeitliche segnen, sodass die Geschichte weitaus weniger konstruiert oder an den Haaren herbeigezogen wirkt als andere Genrevertreter. Natürlich gibt es Abschnitte, die schwächer sind als andere, auch Längen findet man zuweilen, aber es hält sich, wie ich finde, in sehr akzeptablen Grenzen. Jedenfalls erscheinen zwei Bände immer gemeinsam, denn in den USA werden diese immer zusammen veröffentlicht. Und hier liegt der Hund begraben: Band 7 und 8 erschienen 2005, Band 9 und 10 im Jahre 2011. Jeder kann nachrechnen, wie lange es wohl bis Band 11 und 12 dauern wird. Ich hoffe aber trotzdem, dass der Autor nicht einfach aufgibt, denn ich lese die Reihe sehr gerne - so viele gut lesbare Fantasyreihen in diesem Unfang (jetzt bereits 5500+ Seiten) gibt es ja leider nicht.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste