Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spei, würg, k*** - Welche Essen usw. könnt ihr nicht ausstehen?
#1
Gemeint sind nicht unbedingt ganze Gerichte, sondern auch Bestandteile. Der eine mag keine Kartoffel, der andere keinen Paprika, keine Tomaten, kein Rindfleisch usw.
Also, bei welchen "Delikatessen" zieht es euch die Schuhe aus? Kommt ihr stets drumrum, euch davor zu drücken oder gibt es Situationen, wo ihr einfach durchmüsst?

Ich für meinen Teile hasse abgrundtief Erbsen (außer vielleicht rohe). Wirklich, da hebt's mich weg ... Mais käme eigentlich als Nächstes, denn eklig ist der meist auch. Allerdings sehr guter Mais ist doch einigermaßen erträglich - aber leider "selten" vorhanden weil teuer. Der Dosenmais ist oft einfach Mist ... Grummel

Ansonsten diverse Gemüsesachen, die ich zwar nicht hasse, aber auch nicht toll finde. Aubergine fällt mir grad, die Konsistenz ist irgendwie nicht so lecker. Spargel ist auch nicht grad meins, und ich entsinne mich, dass ich Rosenkohl mal richtig eklig fand. Keine Ahnung, hab seit Jahren keinen mehr gegessen und habe es nicht vor Zwinker

Etwas, was ich beim Thema Innereinen nicht anfassen und essen wollte, wäre Hirn ... nänänänä, muss net sein.

So, nun ihr Smile
Antworten
#2
Bohneneintopf,


Päh.....Bohneneintopf, wenn ich die Wahl zwischen Toilettenschruppen und Bohneneintopf wählen müste, würde ich warscheinlich ersteres nehmen.

Antworten
#3
Abgesehen von Lapskaus (das Zeug das aussieht wie schonmal gegessen)?

Definitv Käse, also normalen, rohen. Überbacken ja, davon kann ich Tonnen essen, aber nicht einfach so z.B. auf einem Brötchen. Wuäh!

Aber Spinat und Spargel sind definitiv auch auf der Top Ten - Liste der dööfsten Essdinge. Sie sind einfach... *schauder* Grummel

Ein Glück zwingt mich niemand mehr so'n Zeug zu (fr)essen, dann gäb's Terror. Ne, bei mir esse ich, was ich bestimmt und gekocht/zubereitet habe. Mach ich auch alles ganz allein.

Edit.: Hab gerade Saturos Beitrag gelesen und muss mich ihm anschließen. Meine Patentante hat echt in JEDES Gericht gefühlte 3 Tonnen Kümmel reingepackt, bah!
"Man hat mir vor langer Zeit beigebracht, dass jemand, der das Wörtchen aber benutzt, nicht mehr zuhört."
- Mara Jade Skywalker

"Das ist die wertvollste Lektion, die man einem Fanatiker beibringen kann: dass Fanatismus sich selbst besiegt."
- Vergere
Antworten
#4
Ist doch nicht dein Ernst oder?
Mais ist so ziemlich das leckerste was es gibt, am liebsten gleich aus der Dose, hmmmmLachen
Für Erbsen eigtl das selbe, aber esse ich net so oft.

Bei Aubergine, Spargel und Rosenkohl gehe ich aber mit.

Und, das ekelhafteste was es gibt:
Broccoli
Glaube keiner Studie, die du nicht selbst finanziert hast!
Antworten
#5
Bäh zu Pilze jeglicher Art, Bäh zu Fisch und auch Bäh zu SpargelKotz
bin zwar kein Vegetarier, aber einiges an Fleisch mag ich auch nicht, wie Gans, Ente, Schwein(frisch vom Tier), Kassler usw. natürlich mag ich Wurst und Hamburger ;D

@era: hmm lecker Broccoli ;D
http://merkuradept-amiti.deviantart.com/
Mein PoKéMoN Weiß Freundescode: 3826-5764-1654
Plan für die nahe Zukunft: ein Let's Paint mit Freunden machen =D
Antworten
#6
Spargel, Bonen und ähnliches.

Kartoffeln mag ich auch nicht, aber ich kann sie essen. Kartoffelpüree geht aber wieder, besonders mit Würstchen^^

Außerdem mag ich keine Suppe, außer Nudel-Suppe^^

Gegen Pilze hab ich ja eigentlich nichts. Zumindest geschmacklich...
Nur die Konsistenz ist so ekelhaft, kommts mir hoch Lachen
Der Geschmack an sich ist aber in Soßen manchmal auch ganz lecker.


@merkuradept-amiti:
Dass du Fisch nicht magst, kann ich bei vielen Beispielen gut verstehen^^ Ist einfach ziemlich schwer, Fisch gut zuzubereiten und dann macht die Qualität des Fisches auch nochmal 90% aus. Aber wenn der Fisch ne gute Qualität hat und gut zubereitet wurde, dann mag ich sowas ganz gerne *.*

Und du magst soviel Fleisch nicht? O.O
Is ja komisch. O.O :P
Pessimisten sind realistisch.
Optimisten sind glücklich.

Programmieren ist einfach, jeder kann es lernen.
Doch gut programmieren, das ist die Kunst.
Antworten
#7
Zur Hälfte schließe ich mich Orca an.
Ich hasse Käse. Es gibt nichts schlimmeres als dieses widerliche Zeugs, das stinkt Kotz
Überbacken oder nicht, ist mir jedoch total gehoppst wie gesprungen, lediglich Frischkäse und Scheibletten- sind genießbar. :|
 
Any tree can drop an apple. I'll drop the freaking moon.
Any sound can shake the air. My voice shakes the heart.

 
Antworten
#8
Knoblauchzehen. Meine Mutter schneidet die gerne in alles Mögliche. Find ich echt verdammt eklig, wenn man draufbeißt -- das Gleiche gilt auch für nicht richtig durchgebrutzelten Lauch.

Ansonsten ... Hähnchenkeulen. Ich ess mein Fleisch gern ohne irgendwelchen Soßen, weil gut gewürztes hochwertiges Fleisch von einem guten Metzger (oder Fleischer, ihr Nordlinge) das nicht braucht, wenn ihr mich fragt. Aber diese Dinger krieg ich ohne eine Knoblauchsoße einfach nicht runter.

Gemüse und Obst: Artischocken, Mango, Sharon, rohe Karotten, Kürbis, Birnen ... mehr fällt mir gerade nicht ein.
Antworten
#9
Ich esse jegliches Fleisch, Fisch, Eier, Gemüse, ....

Eigentlich esse ich alles, bis auf eines:

KÜMMEL! Aaaargh, ich hasse Kümmel. Das Zeug ist eklig und schmeckt ständig vor, man muss es sich aus den Zähnen kratzen. Bäää Kotz (juchu, eine Gelegenheit dieses Smiley zu benutzen)

Ach ja, und ich hasse Burger. Chemische. Selbst Gemacht in Ordnung^^

EDIT: Zählen auch Allergien? Wenn ja, dann kein Obst das Kerne hat und keine Nüsse.
>>Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht. Sie kümmert sich nicht darum.<<

Marc Aurel

--Nur noch eingeschränkt da, bis die Flaute hier mal vorüber ist.--
Antworten
#10
Auf meiner Ekel-Hitliste ganz oben steht unangefochten Sülze. Mir isses da teilweise hochgekommen, wenn ich nur gesehen hab, wie jemand das aß. Heutzutage nicht mehr ganz so schlimm, aber runter krieg ich dieses Zeug trotzdem nicht. Sonst ess ich eigentlich sämtliches Fleisch, wenns nicht eben extrem gelantinebehaftet, knorpelig oder fettig ist.

Pilze hab ich nie gemocht und das hat sich auch mit fortschreitendem Alter nicht geändert; vor allem die Dosenchampignons gehen gar nicht- vor allem vom Geschmack her.Bei Rosenkohl sieht es ähnlich aus, was schon wundert, da ich sonstige Kohlsorten eigentlich gern esse (nur sollten Weiß- und Blumenkohl nicht roh sein und Grünkohl nicht jeden Tag).

Bei Nüssen bin ich hochgradig wählerisch: Erdnüsse mag ich gern, Haselnüsse roh nur in Maßen (verarbeitet in Nussecken oder Schokolade mag ich sie lieber), sonstige Nüsse tendenziell gar nicht (insbesondere Wall- und Kokosnüsse). Ähnlich siehts mit Zeug wie Kürbis- oder Cashewkernen aus (Sonnenblumenkerne und Sojabohnen sind allerdings lecker). Da ich Rosinen auch nur in Maßen mag, sollte man mich besser nicht artgerecht füttern Ok

Ebenso bin ich bei Fisch wählerisch; teilweise sehr komisch, so mag ich z.B. Scholle nun gar nicht, Seelachs hingegen sehr gern. Generell mag ich Fisch allerdings bzw.bin zumindest neutral eingestellt.

Käse ist insgesamt sehr lecker, ob nun roh oder überbacken; nur sollte er nicht zu stark riechen (Das schaffen allerdings nur wenige Käsesorten wie z.B. Limburger). Je milder der Käse, desto lieber ist er mir (Mozzarella mjam Smile)

Uff, verdammte Roman-Beiträge.
"Mögen eure Wurzeln die Tiefe durchdringen
und eure Äste den Himmel umarmen" (Arborandra in GS1)

Allgemein sehr selten da.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste