Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Organspender
#1
Ich bin seit zwei Wochen oder so jetzt Organspender. Ich hab ehrlich gesagt vorher nie richtig drüber nachgedacht und hab auch gedacht, dass da eine komplizierte Registrierung nötig wäre, aber im Endeffekt kann man sich den sogar selber ausdrucken.

Ist hier noch jemand Organspender? Wenn nicht - wieso nicht?

Für mich ist die Sache klar: Wenn ich auf eine Organspende angewiesen wäre, würde ich gerne eine wollen. Wenn ich (hirn)tot bin, brauche ich meine Organe eh nicht mehr. Dann soll die bitte jemand anderes nutzen. Zumindest, wenn überhaupt etwas von mir verwertbar sein sollte.

Und selbst wenn jemand (aus welchen Gründen auch immer) dagegen ist, Organe zu spenden - selbst das kann man auf dem Organspendeausweis vermerken und sorgt damit, dass die Verwandten nicht eine Entscheidung für einen treffen müssen, wo sie vielleicht nicht wissen, was der eigene Wunsch wäre.

Mehr Infos: BZgA - Organspende schenkt Leben - ORGANSPENDE
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#2
Ich möchte es nicht mehr werden.
Mein Politiklehrer hat mich vergrault.

Er hat meinfach mal im Unterricht alle Finazellen Aspekte im Unterricht vorgerechnet.......
Und dann die Klasse gefragt, warum "wir Spender" aus Moralischen Gründen spenden müssen, umsonst!

EDIT: Der versuch, es näher zu erläutern:

Als erstes ist dies ein Gespräch zwischen meinen Politiklehrer und meiner Klasse.
Die Ärtze bekommen ca. 150€ pro implentation.
Das Krankenhaus bekommt weiter 200€ wegen der Lagerung.
Wir Steuerzahler müssen diese Summen Zahlen und spenden gleichzeitig auch noch die Organe.
Das wars in Kurzform. Ich kann grade keine Wörter finden, weil ich *schnarch*
Ich muss noch zugeben, dass ich das nicht geprüft habe und es totaler Hundug sein kann.

Antworten
#3
Kannst du das bitte mal näher erläutern?
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#4
1. Humbug*
2. Ich versteh deine Gründe leider nicht. Du sagst also, du wirst kein Organspender, weil Ärzte Geld verdienen?


Ich selbst finde Organspende gut, bin selbst zwar noch keiner, wird sich früher oder später aber noch ändern.
 
Any tree can drop an apple. I'll drop the freaking moon.
Any sound can shake the air. My voice shakes the heart.

 
Antworten
#5
Putschy schrieb:Wir Steuerzahler
Welche Steuern zahlst DU denn, bitte schön? Mehrwertsteuer? Mach dich nicht lächerlich. Wenn du einmal arbeitest und so wenig verdienst, dass du nichts mehr zum Beißen bekommst, können wir noch mal darüber reden.
Außerdem: Krankenhäuser sind mittlerweile Betriebe, die Gewinn erzielen sollen. Den Geldgebern ist es so ziemlich egal, ob du mit einem kaputten Organ dahinsiechst; Organspende ist in erster Linie ein sozialer Verdienst eines jeden Spenders, unterstützt von den Krankenhäusern und Ärzten, deren Arbeitszeit und Unkosten natürlich entsprechend erstattet werden müssen.

Ferner bäte ich dich darum, Putschy, nicht um des Beitragschreibens willens deine Kommentare abzugeben -- wichtig ist der Inhalt. Daherlabern kann jeder und noch eine Plaudertasche brauchen wir nicht.

Ach, da war ja noch was:
Organspende finde ich auch klasse, ohne Frage. Wüsste nicht, was ich noch mit meinen Organen soll, wenn mein Gehirn abgekratzt ist.
Antworten
#6
Zitat: Wir Steuerzahler müssen diese Summen Zahlen und spenden gleichzeitig auch noch die Organe.
Und jetzt kommts noch dicker: Von deinen Steuergeldern bezahlst du sogar die Polizei - und die würden dich trotzdem einsperren wenns drauf ankommt!

Und weiß du was? Ja, lass es wa skosten. Aber weißt du, was keine 200€ wert ist? Ein Menschenleben, das durch das Organ gerettet werden kann. Du würdest also wegen ein paar hundert Euro ein Menschenleben aufs Spiel setzen, nur weil dein Politiklehrer irgendwas erzählt?
EDIT: Meine Freundin (Krankenschwester) gefragt, Ärzte werden nicht nach Operation bezahlt, sondern nach Arbeitsstunden. Für mich klingt das auch eher wie ne provokante Fragestellung des Lehrers ,um eine Diskussion in Gang zu bringen, als wie ein Fakt. Wenn doch.. naja, er ist nur ein Politiklehrer.

Zitat: Und dann die Klasse gefragt, warum "wir Spender" aus Moralischen Gründen spenden müssen, umsonst!
Ich zitiere aus Wikipedia:
Unter einer Spende versteht man eine freiwillige und unentgeltliche Leistung in Form einer Geld-, Sach-, Leistungs- oder Zeitspende (Ehrenamt) für religiöse, wissenschaftliche, gemeinnützige, kulturelle, wirtschaftliche oder politische Zwecke.

Es ist kein Organverkauf, sondern eine Spende.

Zitat: Organspende finde ich auch klasse, ohne Frage. Wüsste nicht, was ich noch mit meinen Organen soll, wenn mein Gehirn abgekratzt ist.
Schon "registriert"? (ist wie gesagt ein kostenloser Ausdruck oder die schicken dir ne Plastikkarte zu. Registriert werden deine Daten nirgendwo)
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#7
Ich bin noch keine Organspenderin, das darf man doch meines Wissens nach eh erst mit 18 werden, oder?
Also, nach meinem Tod will ich auf alle Fälle, dass dann meine Organe - wenn sie noch verwendbar sind - gespendet werden. Ich meine, ich kann dann doch eh nichts damit anfangen, und so können sie wenigstens noch wem anders helfen^^
Zum Thema Geld: Ja, du bekommst kein Geld dafür. Und? Wenn du stirbst, willst du dann noch Geld für deine Organe? Wenn du eine einzelne Niere an irgendwen Fremdes spendest oder so, dann könnte ich es ncoh verstehen, aber nach dem Tod?
Antworten
#8
Ich bin kein Organspender.
Mit 16 weiß ich nicht ob ich mich überhaupt schon dafür eintragen darf, aber ich werde ja auch älter, und dann...*epische Pause* werde auch ich Organspender und zwar aus folgenden Gründen :

- sollte ich selbst einmal ein Organ brauchen, bin ich froh, wenn ich auch eins bekommen kann
- ich brauch die Organe eh nichtmehr, wenn ich tot bin
- was solls, wenn die Ärzte dran verdienen ? Damit werden immerhin auch Menschen gerettet
- ...

so ziemlich dasselbe wie in Post 1 Lachen

Nur da Antimatzist es anspricht ... ich wäre dagegen, dass man mein Herz spendet. Alle anderen Organe kann man haben (wie gesagt, ich brauch sie nicht), aber mein Herz will ich auch als Toter behalten.
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#9
Aber wofür brauchst du dein Herz? Romantische Gefühle, dass da deine Seele sitzt?
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#10
Für gar nix.
aber wenn ich nicht will, dass jemand mein Herz kriegt, dann ist das so.
Ewige Ruhe, Glaube der Eiskrieger, und so...
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste