Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kraden
#11
Jetzt muss ich auch hier meinen Senf dazugeben ^^
Kraden: Naja er ist halt ein alter Mann der sehr viel redet, anscheinend ist er aber nicht soooo viel wert, weil am Anfang von Gs2 wenn die Flutwelle kommt und man alle einsammeln muss bei jedem diese Siegesmelodie ertönt wenn steht:.... gehört zum Team, aber bei Kraden herrscht Stille, das fand ich immer ziemlich witzig Lachen
ohne Kraden wäre es aber langweilig vor allem die ganzen Dialoge, da braucht man doch einen der das ganze etwas auflockert (wenn man das so nennen kann) außerdem würde ich auch gerne mehr über sein Herkunftsdorf wissen oder so
Antworten
#12
Ich fand Kraden eigentlich auch ganz nützlich in seiner Funktion des Hintergrund-Beleuchtens. Seine Person an sich hätte man wirklich mehr beleuchten können, aber das ist bei den meisten Charakteren in Golden Sun der Fall. Teilweise war die Dialogführung, gerade mit Beteiligung von Kraden, aber sehr langsam und kleinschrittig, als müsste jemand gerade relevante Informationen mitschreiben. Das hätte man meiner Meinung nach etwas raffen können; besonders bei nicht synchronisierten Texten nervt so etwas.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Die Frauen haben einen Sprachfehler: Sie lesbeln.

(beides von Kurt Tucholsky)
Antworten
#13
Rolleyes 
Kraden ... einer meiner meist gehassten Personen in Golden Sun Lolkloppe Diese alte Schreckschraube nervt mich irgendwie voll mit seiner Alchemie und so. Außerdem wird im Spiel sehr wenig über sein Charakter usw. gesagt. Er passt eigentlich nur zum Anfang von GS also zum Heiligtum von Sol,aber Camelot hätte ihn im rest vom Spiel weglassen sollen.
Golden Sun Die Dunkle Dämmerung am 10.12.10 Ok
Antworten
#14
Kraden ist der Charakter, der andere nervt, weil er alles herausfinden will und manchmal neunmalklug dahersabbelt. Außerdem ist er das einzige Teammitglied, das nicht kämpft. Ich weiß net. Irgendwie hat man ihn nicht unbedingt gebraucht.
Vielleicht um ein bisschen was über die Geographie Weyards.
ICH HAB'S GESCHAFFT! Ich bin der erste boshy auf dem schwersten Modus von "I wanna be the boshy"!
Hier die Playlist aller Teile: KLICK
Antworten
#15
Kraden ist mein absoluter Lieblingswissenschaftler.Lachen
Besonders sind sehr viele Dialoge mit ihm sehr witzig, wenn man was dummes sagt oder ihn als alt bezeichnet.Lachen
Und er hat auch eine sehr interresante Geschichte von der ich gerne mehr erfahren hätte.
Außerdem hat er mich immer sehr gut aufgeklärt wenn die Truppe was interresantes sieht.Crazy
Ich kann mit sicherheit sagen, ohne Kraden hätte Golden Sun DvE einiges eingebüsst.Smile
Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig.
Antworten
#16
Ich fand Kraden schon immer cool. (:

Schade, dass man nicht mit ihm kämpfen konnte, wäre sicher interessant gewesen.

Aufgrund seines extremen Wissens und seinem "Professoren"-Status gehört er schon irgendwie dazu und ist irgendwie auch nicht wegzudenken. Lachen
Not need to know.
Antworten
#17
Er ist wichtig ja, aber so manches mal hab ich mir Tixoband gewünscht weil Opa nicht aufhören wollte meterlang zu sabbeln.

"So jetzt eben noch das hier zuende machen, dann speicher und dann ab ins bett ist schon spät... ... ja nur hör endlich auf zu reden..... ... hast dus bald... man kraden sei still!... ... ... na endlcih... nein! nochmal angequatscht -.-
Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
Antworten
#18
Also wenn man mal so nachdenkt... ist er ja so ziemlich der Hauptverantwortliche für die ganzen Probleme, die man im Nachhinein bekommt xD

Weil er im Heiligtum unbedingt noch ein Stückchen weiter gehen will und einfach nicht genug davon bekommen kann, findet man die Elementarsterne und schließlich... findet Saturos einen dann Zwinker
Im Prinzip war er ja der Auslöser, auch wenn es ja eigentlich nötig war, die Leuchttürme zu entzünden.
Er ist ne gute Informationsquelle, aber manchmal zu übereifrig, wie ich finde. Seine Quellen sind aber nicht so gut wie die von Alex... ich meine: Der hat ungefähr ein halbes Jahrhundert weniger die Alchemie studiert und weiß trotzdem mehr darüber. DAS würde mir zu denken geben, wenn ich Kraden wäre xD

Es ist aber interessant, dass er der einzige Nicht-Adept der ganzen Truppe ist Zwinker
Antworten
#19
Im ersten Teil führt er einen ja quasi in die Art der Psynergyrätsel ein und kann auch sonst mit allerlei nützlichen Informationen dienen. Natürlich erzählt er viel, aber auch in Teil 2 fand ich das, zumindest beim ersten Mal, nicht belastend, sondern praktisch.

Auch in DdD findet er zurück zu alter Stärke, wenngleich er mit manchen Informationen ein bisschen sehr zurückhaltend ist ... was mich fast schon gestört hat. Jedenfalls hat Kraden seinen Platz in der Geschichte verdient, und ich finde ihn durchaus in Ordnung, zumal er die Adepten von manch seltsamen Einfall abhält, und meistens hat sich das bezahlt gemacht. Zwinker
Antworten
#20
Was mir beim weiteren Nachdenkenauffällt ist, dass er jedes Hüpferätsel, jeden Sturz mitmacht ohne sich auch nur im geringsten zu verletzten, ein echter Poweropa.

Sein gesabbel ist ab dem 3. mal Durchspielen einfach nur noch nervig (um einmal Golden Parody zu zitieren "Wow du hast ihn bewusstlos gesabbelt"
Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste