Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Windows 7
#1
Hallo liebe GSZler!
Nach etwas längerer Abstinenz meiner Wenigkeit, die ich zu entschuldigen bitte, habe ich ne einfache Frage und ich wusste nicht, wo ich sie loswerden könnte, außer hier. Smile
Es geht um Microsofts neues Betriebssystem, Windows 7. Es gab ja bis jetzt viele Testversionen und ich wollte mich mal erkundigen, ob ihr es euch selbst holen wollt und welche Motive dahinterstecken und - ganz besonders - ob es sich überhaupt lohnt, sich das zu holen (Beim Vista-Release war es ja gerade mal im Beta-Stadium^^).
Im Moment benutze ich noch Windows XP SP3 und bin damit eigentlich auch ziemlich zufrieden, allerdings kommt es mir fast etwas veraltet vor, was mich besonders stört, ist, dass ich kein DirectX 10 installieren kann und deswegen die volle Leistng meiner neuen Grafikkarte überhaupt nicht nutzen kann Traurig

Also, hat vielleicht einer von euch Windows 7 schon einmal ausprobiert, und wenn ja, ist es empfehlenswert oder sollte man lieber noch abwarten?
Liebe Grüße NightRitter
Wer mit dem Finger auf andere zeigt, muss bedenken, dass dabei drei Finger auf ihn selbst gerichtet sind.
Antworten
#2
Also, Windows 7 ... zwei Dinge fallen gleich positiv auf: Schnelles Hoch- und Herunterfahren und die geringere Systemauslastung im Vergleich zu Vista (500 MB werden bei mir weniger benötigt). Außerdem gibt's für die Professional- und Ultimate-Edition noch den XP-Modus (XP als VM) für Kompatiblitätsprobleme oder wenn man XP einfach vermisst ( Crazy ). Was noch ...

Das Systemsteuerungsmenü ist viel logischer aufgebaut, man findet die einzelnen Komponenten nun schneller. Die Fensterorganisation ist gelungen (alle Fenster eines Programmes werden zusammengefasst in der Taskleiste dargestellt; man klickt auf das jeweilige Programmsymbol und kann dann zwischen die Fenster herumklicken), was vor allem für diejenigen eine echte Verbesserung darstellt, die sehr viele Programme offen haben.

Was gibt's noch zu sagen ... insgesamt kommt mir mein PC auch schneller vor, liegt wie gesagt am geringeren Ressourcenverbrauch. Ach, wirklich genial fand ich Folgendes: Die Installation von 7 dauerte vielleicht eine Stunde (also mit allen Programmen, die ich brauche. Die eigentliche Installation betrug 10 - 20 Minuten); nach dem ersten Start wurden ALL meine Geräte erkannt, die Treiber waren schon vorhanden oder wurden noch heruntergeladen. Unter XP ging das nicht so, unter Vista nur sehr eingeschränkt, bei 7 klappt das wunderbar. Hat mich angenehm überrascht. Smile

Also, kurz: 7 zieht Vista in allen Belangen ab. Selbst wer XP noch vorziehen sollte (was in Zeiten von 64-Bit-Systemen, Quadcores, 4 GB RAM und mehr eigentlich nicht mehr sonderlich sinnvoll ist), kann in den XP-Modus wechseln. Für ein Windows ist 7 wirklich gelungen, kann es nur empfehlen.

Ich besitze übrigens die Ultimate-64-Bit-OEM-Version und bin bisher höchst zufrieden damit. Endlich ein würdiger Nachfolger zu XP!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste