Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was hört ihr gerade?
Das neue Album von Dream Theater, das den gleichen Namen trägt. Es wurde gestern fürs Streaming freigegeben und ist daher nun auch schon auf YouTube:

http://www.youtube.com/watch?v=ShHBTyQZHHc

Was soll ich sagen? Es ist mal wieder hervorragend geworden. Man merkt, dass Dream Theater die wiedergewonnene "Freiheit" wohl genießen. Verlernt haben sie es nicht - und bislang keinen Ausfall auf der Scheibe gefunden, nein - konstante gute bis sehr gute Qualität, insbesondere der letzte Song ist geil (und 22 Minuten lang Crazy ). Ich schätze, ich werde wohl mal vorbestellen, denn als CD kommt das Album erst am 24. September heraus Smile
Antworten
Das neue und erste Kayo Dot Doppelalbum Hubardo ist seit Ende des letzten Monats draußen und markiert das 10 jährige Jubiläum der Band.
Ich kann noch immer nicht fassen wie stark ihre Musik nun an die motW Ära erinnert und trotzdem viele, viele neue Richtungen einschlä(ääääääääää)gt.

Schon früher haben die Toby Driver Projekte jazzartige Elemente enthalten, aber in diesem Album werden sogar Growls mit 70er Jahre-like Jazz Fusion kombiniert, obwohl "kombiniert" wahrscheinlich das falsche Wort dafür ist.
Leider kann man sich bisher nur 3 Titel kostenlos anhören (imho nicht die besten), habe mir natürlich schon vor einiger Zeit die Preorder geholt, wie man das eben so als Fanboy macht Lachen

P.S. : Nichts für Freunde massentauglicher Musik. Dazu zähle ich auch übliches Hartmetall und "Alternative" Rock. Ich denke aber dass das Album bei einigen Musikfreaks in diesem Forum gut ankommen könnte.

Mein persönliches Rating: >= 9/10 , das erste Hören war bei mir vom Hype geprägt, das Zweite interessant und ab da ging es nur noch bergauf. Ich finde aber man sollte sich Zeit lassen, bevor man die Scheibe ein zweites Mal wendet Smile
Antworten
Habe mir das aktuelle Album Hinterland von Casper gekauft und bin ziemlich enttäuscht.

Was ihn da geritten hat, würde ich zu gern mal wissen. XOXO war eine Granate, ein für mich sehr gutes Album. Daher ist es für mich unbegreiflich, weshalb es so lange gedauert hat, läppische 11 Songs hinzuklatschen, Denn so wirken sie leider auf mich - seelenlos. Den Song Hinterland vom gleichnamigen Album finde ich noch am besten.

Was soll's... Ich werde mir nur noch Die Ärzte-Releases kaufen. Da weiß ich, was ich hab.
Not need to know.
Antworten
Das Album "Hinterland" von Casper hat mich auch ziemlich enttäuscht. Dazu finde ich, dass es nach Jazz klingt oder irgendwie etwas in der Richtung.
Allerdings finde ich, dass Im Aschregen total gelungen ist und mag es wirklich sehr gerne. Ansonsten mag ich dann noch 'Hinterland', den Rest finde ich langweilig.

Das neue Album von A Day to Remember hat zum Glück nicht enttäuscht x) Super Album wie nichts anderes von ihnen gewöhnt.

Und dann hat mich irgendwie der Coversong Infected Mushroom - The Pretender total in seinen Bann gezogen. Läuft ab und zu schon mal in der Dauerschleife.
 
Any tree can drop an apple. I'll drop the freaking moon.
Any sound can shake the air. My voice shakes the heart.

 
Antworten
@Lloyd: Hör die Alben vorm Kauf an ... ernsthaft, das erspart doch so viel Enttäuschung. Natürlich kann man immer noch der Strohfeuerfalle ins Netz gehen, aber besser als nix Smile

So, nun mein Beitrag:

Alter Bridge, die sich mit ihrem Album "Fortress" erstmals vollständig ins Metalgebiet wagen, gefallen mir mit selbigen Album sehr, sehr gut:

http://www.youtube.com/playlist?feature=...AVeX5m2TdK

Genre: Hm ... Heavy Metal? Einschübe von Progressive Metal und auch Alternative-Kram sind nicht von der Hand zu weisen ...

Jedenfalls: Nach drei Durchläufen war ich überzeugt - freu mich auf die morgen ankommende CD Smile
Antworten
Derzeit: 北京欢迎你 (wörtlich: Peking heißt dich willkommen)

Ich lerne seit diesem Semester Chinesisch und die Chinesischabteilung an meiner Uni hat das chinesische Neujahrsfest vor ein paar Wochen gefeiert. Die Grundstufe, also die Anfänger, hat im Programm eben dieses Lied gesungen. Ich kannte es vorher schon, weil es sich sehr gut eignet, um die Aussprache zu üben (es wird ja relativ langsam gesungen).

Im Vergleich dazu: 中國話 (wörtlich: chinesische Sprache; wobei ich dazu anmerken will, dass die traditionellen Zeichen verwendet wurden; vereinfacht sieht das so aus: 中国话). Im Lied selbst kommen Zungenbrecher vor, die schnell vorgetragen werden, was tatsächlich dem normalen Redefluss eines Chinesen entspricht. Gerade für Anfänger echt schwierig zu verstehen.

War auf jeden Fall eine meiner besseren Entscheidungen, Chinesisch zu lernen. Viele werden abgeschreckt durch die Zeichen, aber die sind mit regelmäßigem Üben kein Problem (eine Stunde pro Tag sollte man investieren). Grammatik ist quasi fast nicht vorhanden. Die größte Hürde ist tatsächlich die Aussprache (vor allem die vier Töne), aber das packt man auch, wenn man wirklich will.
Antworten
Von meiner Sammlung mal abgesehen, derzeit zwei neue Werke:

1. Crystal Breed - The Place Unknown

Eigentlich nicht neu, allerdings hab ich das Werk über 1 Jahr auf meiner USB-Festplatte gammeln. Zu Unrecht, weswegen ich doch lieber "reifen" sagen werden Lachen. Jedenfalls irgendso etwas wie progressiv angehauchter Alternative Rock an der Grenze zu Metal - oder doch nicht? Ansichtssache. Jedenfalls ein feines Werk Smile

2. Kerrs Pink - Mystic Spirit

Die Knacker sind angeblich schon 40 Jahre aktiv, machen aber unverschämt lange Pausen. Das letzte Album vor diesem soll über 10 Jahren her sein. Egal. Eine schöne Scheibe, die ich am ehesten in den Folk Rock stecken würde. Es war nebenbei nicht leicht, die CD zu bekommen - zwischenzeitlich war ich nicht sicher, ob es das Album überhaupt als CD gibt, zum Glück täuschte ich mich aber.

Nebenbei ist damit meine kleine Sammlung auf 114 Werke angewachsen und in absehbarer Zeit auch alle physikalisch als CD Smile
Antworten
Ich bin seit ein paar Wochen ganz verrückt nach Emancipator. Zumeist als Trip-Hop klassifiziert, zeichnet sich seine Musik für mich vor allem durch harmonisch-unaufdringliche sphärische Klänge aus, die dennoch genug Variation und Melodik aufweisen, um nie langweilig zu werden. Zumindest gilt das für gut die Hälfte der Lieder auf den von mir favorisierten Alben „Soon It Will Be Cold Enough“ und „Dusk to Dawn“.

Hier zwei Beispiellieder: Natural Cause (2013) und Anthem (2006).

Auf der Suche nach ähnlicher Musik habe ich bisher Empfehlungen zu Bonobo, Sigur Rós, Quantic und Tame Impala gelesen; von diesen sagte mir aber nur Sigur Rós einigermaßen zu. Falls ihr andere Künstler wisst, die an Emancipator herankommen, immer her damit!
"in 30 tagen wird das Ende der weltengesammlung kommen wenn nicht der von alles bereitende retter aus hälften der rassen erfärt das Gesuch aus Kotorpia zogleich in eilenenden Winden" – die kriechigschen sätzedes Königlords
Antworten
Casper mit dem Album Hinterland, danach gönne ich mir Kraftklub.
Antworten
Ich höre immo das Album "Argia" von "Diabulus In Musica" total Klasse die Scheibe, bin restlos begeistert !
Das ist erstklassiger Symphonic Metal mit Frau am Micro aus Spanien !
Freunde & Fans von Nightwish, Xandria & Within Temptation sollten echt mal reinhören !
Durfte die Band am WE auf dem "Metal Female Voices Fest" in Wieze (in Belgien) persönlich kennenlernen & live erleben !
Diabulus In Musica sind sogar mit Chor und Streichern aufgetreten, es war EXELLENT !
Danach gönne ich mir das Album "Herons" von "Evenoire", die haben auch dort gespielt !
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste