Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kummerkasten
#11
Da stimme ich Marisa zu ^^

Was anderes: Ich fühl mich grad so großartig ^^
Ne Freundin von mir hatte es seit gestern total schlecht weil ihr Freund schluss gemacht hat, aber da ich ihr ne Schulter zum ausheulen geboten hab is sie wieder halbwegs gut drauf ^^
*über erfolgreiche Motivation freu* ^^
Die Elite unter den Naruto-RPG Foren: Kyuunin
Antworten
#12
Nun, es wird Zeit, diesen Kummerkasten in Anspruch zu nehmen.

Seit geraumer Zeit merke ich, dass ich für meine beste Freundin mehr als nur freundschaftliche Gefühle zu hegen scheine - leider. Es gibt hierbei einen Altersunterschied von 3 Jahren (ich 15, sie 18) und aus diesem und mehreren Gründe könnte sie sich keine Beziehung oder dergleichen vorstellen - das hat sie einst zu einem gemeinsamen Freund behauptet, daher wird es wohl auch auf mich zutreffen. Mir macht das ehrlich gesagt eine ziemliche Angst, da ich bereits die letzten 2 1/2 Jahre an zwei verschiedenen Mädchen festgeklebt bin und das nicht noch einmal durchleben will - schon gar nicht, wenn die Chancen diesmal noch geringer sind als jemals zuvor. Laut eigener Aussage liebt sie mich wie einen Bruder, ich kann das nicht leiden, weil eine zuvorige Freundin (man, ist das komplex Crazy ) dies irgendwann genau so empfand.

Also, was kann ich tun? Oder was soll ich tun? Im Moment versuche ich, alles zu unterdrücken und möglichst zu beenden, bevor es angefangen hat.

Btw nein, sie weiß es nicht und vermutet es wahrscheinlich auch nicht.
Antworten
#13
Wai, was ein Drama~

Hmmm... Mein Vorschlag wäre:
Ich meine es wäre gut, wenn du sie diskret darauf ansprichst. Beispielsweise wie etwa "Ich weiß wir sind gute Freunde, aber nunja...von mir kommt da mehr...", oder ähnliches. Du musst aber zwei Dinge unbedingt beachten ! Einmal darfst du sie auf keinen Fall einengen. Du musst ihr Spielraum und Zeit geben darüber nachzudenken. Dann wiederum musst du unbedingt aber dazusagen, dass dir aber genauso viel an der Freundschaft liegt und du auf keinen Fall möchtest, dass eure Freundschaft darunter leidet.
Da sie ja 18 und keine 12 mehr ist denkt sie sicherlich auch anders über so etwas und nimmt es bestimmt viel toleranter auf...
Was ich dir auch raten würde, denk darüber nach, was du sagen willst und wie du denkst, dass es rüber kommt, aber trau dich. Lern dir aber keinen Text auswendig, sondern versuch es möglichst natürlich rüber zu bringen.

Es ist kein Ding der Unmöglichkeit, dass zwischen euch was wird, auch wenn sie mal sagte, dass daraus nichts werden könnte. Bei meinem besten Freund und seiner besten Freundin lief das zufällig genau so, sie konnte sich anfangs sowas nicht vorstellen, aber sind sich dann doch näher gekommen.

Es ist nicht unnatürlich, dass man sich bei solch engen Freundschaften auch mal näher kommt.

Ich könnte dazu jetzt auch elendig lange Vorträge wie oben schreiben, aber zusammengefasst würde ich dir den Folgenden Satz raten:

Sprich sie direkt, aber diskret darauf an und versuch ihr beizubringen, dass du Gefühle für sie hast. Sag aber auch dazu, dass dir unglaublich viel an eurer Freundschaft liegt und du nicht wollen würdest, dass diese deshalb zerbricht.

Ich wiederhole mich damit zwar teils, aber das ist mein persönlicher Ratschlag. Wenn du ehrlich zu ihr bist, wird sies dir nicht verübeln, zumal du ja noch nicht mal was für deine Gefühle kannst. Es ist einfach so und dafür wünsch ich dir wirklich alles alles gute~
Ich drück dir die Daumen~

Halt mich und uns alle auf dem laufenden, ich fieber bei solchen Problemen immer total mit °~°
Die Elite unter den Naruto-RPG Foren: Kyuunin
Antworten
#14
Muhahahaha ... wenn es so einfach wäre Zungeraus

Mal ehrlich, ich hab es selber durch. Wenn du was erreichen willst, wird dir nicht viel übrig bleiben, als es zu riskieren. Allerdings hat Aaron mit der Diskretion Recht, einengen ist nicht unbedingt die beste Wahl ... es sei denn(!) du bist dir völlig sicher, dass sie schwankt. Das zu erkennen ist natürlich mehr als schwierig, aber hier kommt halt das Risiko ins Spiel. Es gilt: Sobald sie es weiß, erhält eure Freundschaft einen entscheidenen Knicks. Den nächsten erhält sie, wenn sie merkt, dass du damit nicht fertig wirst bzw. wenn du es nicht mehr erträgst.

Aber noch schlimmer ist eigentlich die Tatsache, dass aufgrund der Situation, dass ihr so gut befreundet seid, schon wesentlich schlechtere Chancen hast. Wenn du wirklich richtig stark in sie verliebt bist, ist seit dem Beginn dieses Zustands eure Freundschaft bereits im Eimer gewesen ... es sei denn, es gelingt dir, diese Gefühle wieder loszuwerden. Sonst artet es einfach in Qualen aus ... und die können durchaus lange andauern.

Noch etwas: Du musst damit rechnen, eine recht edel klingende Ausrede zu erhalten (falls sie also ablehnt). Leider ist das meistens ganz anders gemeint, als man denkt.

Das Ganze klingt natürlich ziemlich hart, und es muss in deinem Fall nicht so sein. Im Zweifelsfall folge deinem Herz (so bescheuert es auch klingt) und trage die Konsequenzen. Wichtig ist auch, dass man wenig bereut, das trägt nämlich auch erheblich zu Qualen bei. Ich habe lange bereut, sehr lange ... schön war's nicht.
Antworten
#15
Einfach ist es definitiv nicht. Sich in eine gute Freundin zu verlieben gehört bestimmt zu den größten Enttäuschungen, die man sich vorstellen kann ... ich kenn keinen, bei dem das mal geklappt hat.

Acuros hat Recht, wenn er sagt, dass die Freundschaft in dem Moment ihren Wert verliert, wenn du starke Gefühle entwickelst ... egal, wie sehr sie an dich hängt und dich mag, es belastet sie (und vor allem dich), dass du so intensive Gefühle für sie hegst. Schlussendlich wird vermutlich sie den Kontakt abbrechen, vorher auf Distanz gehen, und dann war's das -- und die Chancen stehen leider hoch, dass ihr nur noch sehr weniger miteinander zu tun haben werdet, selbst Jahre später. Höchstwahrscheinlich gar nichts mehr.

Ein großes Problem ist dieses Wie-sag-ich's-ihr ... da reagiert jede anders. Meiner Einschätzung nach gehen die meisten Frauen in diesem Alter auf Distanz, wenn sie merken, dass du dich zu ihnen hingezogen fühlst, zum Zugeben kommt's gar nicht mehr. Und, ganz ehrlich, für dich wär das auch das Beste: Zwar schwimmt man anfangs in einer zähflüssigen Gefühlssuppe herum, aber die Qualen halten nicht ganz so lang an, als wenn du's ihr sagst und sie die Freundschaft aufrecht erhalten will ...

... in dem Dilemma stecke nämlich gerade ... es ist umso belastender, wenn man weiß, dass sie die meiste Zeit mit dir verbringt, vom festen Freund abgesehen (das kommt lustigerweise noch hinzu, Eifersuchtsgefühle sind reichlich vorhanden) und eben den Kontakt schätzt. In diesen Augenblicken spürt man, wie sehr unerwiderte Liebe schmerzt, wie elend man sich fühlt und wie oft man darüber nachdenkt (ich zumindest, ich bin allgemein eher der nachdenkliche Typ). Es kommt leider viel zu oft vor, dass wir auf dieses Thema zu sprechen kommen (von meiner Seite aus), aber es beschäftigt mich halt sehr. Tja, ich fürchte, es läuft auf einen Kontaktabbruch hinaus, früher oder später. Sie hat es mir nie direkt gesagt, doch aus ihren Reaktionen heraus sehe ich, dass ich nicht ihr Typ bin; sieht man mal davon ab, dass sie fünf Jahre älter ist als ich. Und ich fürchte, selbst wenn es doch zu einer Beziehung käme, hielte sie nicht sonderlich lange.

Was du also tun sollst: Das Unterdrücken solcher Gefühle stelle ich mir sehr, sehr schwer vor. Wenn du's schaffst, wäre es allerdings das Beste für dich. Und wenn nicht ... nun ... ich kann nicht sagen, dass dir dann eine rosige Zukunft bevorsteht ...

Wie Acuros schon meinte, vielleicht trifft das bei dir gar nicht zu. Die Zukunft wird's zeigen, egal ob im Schlechten oder im Guten.
Antworten
#16
Enttäuschung trifft es ziemlich gut, leider.

Das Fiese an solchen Angelegenheiten ist, dass Frauen es durchaus genießen beachtet zu werden, teilweise sogar bei Bewunderung. Desweiteren gehören zu so etwas immer zwei. Ob es Sinn hat, sich das vorzustellen, ist fraglich, aber: Wie könnte der Gegenüber darüber denken? Vielleicht hilft das ein wenig.

Die Realität sieht in solchen Dingen leider kaum so rosa aus, wie es gern mal gemalt wird ... auch wenn ich nix gegen solche Rosagemale hätte, wenn es einträte.

Ein was zum Schluß: Lass dich bitte nicht übermäßig ausnutzen, es gibt für alles eine Grenze, auch bei solchen Sachen. Natürlich kenne ich das Mädel, und natürlich heißt es bei Schwerverliebten immer: "Das würde sie nie tun!" ... nun, auch ich täuschte mich, und dann war ich enttäuscht, massiv.

Aber auch ich wünsche dir wirklich viel Glück (und Erfolg) dabei. Zum Abschluss vielleicht der denkwürdige Satz:

"Du kannst tun und lassen, was du willst, nur trage die Konsequenzen."
Antworten
#17
Zunächst danke für alle, die mir jetzt bereits helfen wollen Ok
Wie gesagt möchte ich es zumindest versuchen zu unterdrücken, da mir die Freundschaft auch ohne solcherlei Gefühle sehr viel bedeutet und ich diese nicht auch noch zerstören mag. Falls ich es nicht schaffe, womit ich ja leider Gottes rechnen muss, versuche ich, den Kontakt selber einzugrenzen, dann schmerzt es wahrscheinlich weniger, als wenn sie das tut. Wir haben eine recht ähnliche Art zu denken, darum mache ich mir ein wenig Sorgen, dass sie es schneller rausfindet als ich denke. Nun, zudem habe ich mir vorgenommen, in nächster Zeit mit einem anderen Mädchen öfter weg zu gehen, vielleicht bringt mich das ja von ihr weg und den Verdacht kann ich so vermutlich auch begraben - sofern er schon besteht.

@Aaron: Aber immer doch :P
Antworten
#18
@Acuros & Exitus
Tut mir Leid für euch beiden, dass ihr auch sowas durchmachen musstet... mein Beileid sei euch gewiss.


@Keyblader78

Ich denke, eine Frau könnte da ein wenig mitreden, zumindest was Reaktionen betrifft ;D

Die Freundschaft ist dir wichtig, korrekt?
Mehr als alles andere und du willst sie unter keinen Umständen verlieren.
Sie zu erhalten ist dein größter Wunsch, als auch deine größte Sorge, wenn du es ihr sagen solltest.
Zudem kommen noch Gefühle hinzu, die du vor ihr verbirgst - aus Angst, du könntest sie verlieren.

Ich schildere dir mal meine Situation, in der ich noch jetzt stecke und wie ich damit umgehe, ja?
Ein 2 Jahre jüngerer Junge war/ist in mich verliebt gewesen. (Ich bin 19, zur Erinnerung Zwinker )
Er hatte es sehr lange auch vor mir verborgen - erfolgreich - muss ich dazu sagen.
Als ich mal eine "Tiefphase" durchleben musste, hatte er es mir dann mal gestanden.
Er war immer für mich da gewesen, hatte mir immer zugehört und auch ich hatte ihm über seine Tiefphasen hinweggeholfen.

So, was sollte ich tun? Ich habe einen Partner, diesem bin ich treu und mochte ihn niemals verlieren, weil ich schonmal 2 chaotische Beziehungen hinter mir hatte.

Nun, was habe ich gesagt bzw. getan?
Ich dankte ihm erstmal für seinen Mut, mir das gestanden zu haben und zeigte, dass mir das viel bedeutete - und ich das zur Kenntniss nahm. ^^ [Nebenbei gesagt, ich fand das sooo niedlich *~*]
Ich beteuerte ihm ebenso, dass wir zwar nicht zusammen sein können im Sinne der Partnerschaft, aber unsere Freundschaft für immer erhalten bleibt und ich ihm weiterhin immer zu Rate ziehe, wenn ich mal nicht weiter weis ^^
Es gibt zwar selbst jetzt noch Situationen, wo er gerne etwas "mehr" möchte und mich in seiner Nähe haben, aber er akzeptiert auch mein Verhalten, denn ich selbst behandle ihn ja als normale Freundin überdurchschnittlich, wenn ihr versteht ;D

Mir gings hierbei nicht ums Alter, mein Gott, 2 Jahre, was ist das schon? Er hätte mich auch bestimmt unglaublich gut behandelt, da bin ich mir sicher. Aber ich bin in Beziehungen nunmal eine treue Seele und meine Entscheidung war nunmal gefallen.
Ob ich seine Liebe erwiedert hätte, wenn ich Single gewesen wäre?
Keine Ahnung, ich hatte ihn schon immer als super guten Freund angesehen, daher liegt die Warscheinlichkeit eher gering :/


Was ich mit dem ganzen Text und drumherum Gerede eigentlich sagen will:
Junge, sags ihr zu einem guten Zeitpunkt.
Wenn sie "Nein" sagt, dann weist du bescheid, dann ist eben nein.
Um so besser, oder? Dann kannst du ihr als Freund weiterhin zur Seite stehen, wenn sie Probleme o.ä. hat ^^
Frag sie, wie schon gesagt wurde, diskret, wie sie darüber denkt.

Glaub mir, dir wird es ums Herz leichter, wenn du Gewissheit hast ^^
Ich sage nicht, dass es leicht wird, aber davonzulaufen bringt nichts, das holt dich irgendwann wieder ein - habe den Mut - wir stehen hinter dir ^^


MfG, Marisa
Antworten
#19
Nun, ich möchte euch mal auf den neuesten Stand bringen und meine Gedanken schildern.

Großartig hat sich nichts geändert, aber Gedanken gemacht habe ich mir selbstverständlich schon. Ich schätze das ganze jetzt so ein, dass ich es nicht einschätzen kann Crazy. Das war kein Witz, es stimmt so. Ich empfinde etwas für sie, was jenseits der Freundschaft liegt - da besteht kein Zweifel. Trotzdem könnte ich mir selber keine Beziehung vorstellen und körperliche Verlangen verspüre ich auch nicht wirklich - habe ich nicht wahrgenommen, diese Verlangen habe ich auch früher nicht oft gehabt. Ich bin nun selbst ein bisschen verwirrt, was eigentlich los ist.

Da man mir gleich das Stromkabel zieht, beende ich den Post und schreibe den Rest später dazu.

Sayonara Lachen
Antworten
#20
Gestern Abend war es dann so weit, der Keyblader war beichten. Dies ist der Text, denn ich geschickt habe:

Zitat:Keyblader78 (Skype)

Wie du dir vermutlich schon gedacht hast, geht es, wohl oder übel, um Gefühle. Aber bevor du voreilig den Schluss ziehst, dass ich wie jeder andere Kerl etwas von dir will, möchte ich einige Dinge klarstellen. Ich kann mir keine Beziehung vorstellen. Zudem ist mir voll bewusst, dass Du aller Wahrscheinlichkeit nach keinerlei Gefühle erwidern könntest. Vor allem ist mir unsere Freundschaft wichtiger. Ich wollte und will sie nicht damit belasten, dass ich etwas empfinde. Ich hatte Angst, dadurch etwas zu zerstören. Wie ich gesagt habe, möchte ich hier einiges klarstellen – unter anderem, dass du dich beruhigen kannst. Ich werde nicht versuchen, dir näher zu kommen oder dich zu beeindrucken, solcherlei Dinge hast du nicht zu befürchten. Ebenfalls werde ich es keinen wissen lassen, außer Steffen, der bereits seit einem Monat Bescheid weiß. Es wird sich, so hoffe ich, nichts ändern. Ein weiterer Punkt, den es klarzustellen gilt, wäre, dass du dir auch keine Sorgen darum machen musst, mich zu verletzen. Das ist mein voller Ernst. Man könnte meinen, dass sich das widerspricht, aber das tut es nicht. Ich bin glücklich, wenn du glücklich bist, ganz einfach. Da ich, während ich diesen Text schreibe, nicht ganz klar denken kann und vermutlich einige wichtige Dinge vergesse oder einfach nicht an diese denke, komme ich wohl nicht drumherum, dir auf eventuelle Fragen zu antworten. Allerdings wirst du diese wenn dann per SMS stellen müssen, da ich, wie angekündigt, für eine Weile weg sein werde. Wie lange das ist, weiß ich noch nicht. Übrigens bitte ich dich, mir nicht sämtliche Dinge aufzuzählen, die im Weg stehen würden, derer bin ich mir voll bewusst und wie gesagt will ich selber nur Freundschaft.

Übrigens sehe ich jetzt auch die Frage, warum ich ein Treffen ausschlagen muss, als beantwortet. Auch so eine Sache, die ich klarstellen wollte. Mit Geheimnissen war es das dann wohl auch, ansonsten fiele mir gerade keines ein, dass ich speziell vor dir verstecken würde.

Danach bin ich offline gegangen, war bereits spät am Abend. Wir haben seitdem weder geredet noch geschrieben, ich habe also keine Ahnung, wie sie damit umgeht oder was sie denkt.
In dem Sinne: Wir sehen uns, wenn ich meine Zeit hatte.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste