Umfrage: Raucht ihr?
Ja, bin Kettenraucher
Ja, ich rauche regelmäßig mehrere Zigaretten am Tag
Ja, aber nur an Wochenenden
Ja, aber eher selten
Na ja, nur einmal alle Jubeljahre ...
Nein, aber es stört mich nicht, wenn andere in meiner Nähe rauchen
Nein, und ich mag es nicht, wenn andere in meiner Nähe rauchen
Nein, und ich meide jeden Raucher
Ich kiffe lieber
Die Wasserpfeife ziehe ich vor
Ich rauche, kiffe und zieh gerne an Wasserpfeifen
Ich bin abhängig und würde gerne aufhören, kann es aber nicht (weitere Erklärung im Beitrag)
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rauchen
#31
Hab erst recht spät mitm rauchen angefangen - vorm 3/4 Jahr ca. mit 21^^

Ich weiß nicht, das kommt schleichend. Für mich hat Rauchen aber keine Nachteile, ich plane eh nicht, ein biblisches Alter zu erreichen, und im Moment ist Rauchen einfach praktisch, weil das Zeit superschnell vergehen lässt. Außerdem muss ich sagen, dass Rauchen das lässigste ist, was es gibt, wer anders denkt, bei dem hat die Propaganda funktionier ;P

Klar ist Rauchen scheiße, aber find zB Nichtraucherschutzgesetze schlimm in Kneipen, weil das da für mich dazugehört, schon zu Zeiten als Nichtraucher.
||Suikoversum.de - Das deutsche Suikodenportal||

Try not. Do, or do not. There is no try.
Antworten
#32
2 Sachen
1. Ich bin ncoh zu jung Lachen
2. Ich darf nicht und ich will nicht, denn da ich Leistungssport mach ist es nur schlecht für mich, und ich hasse es auch wenn man nur in meiner Nähe raucht, (aber nix gegen Raucher xD)
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#33
Ahh ja, das Rauchen, ich bin einer der überhaupt nicht versteht was daran so toll sein soll, ich hab einmal eine Zigarette geraucht und mir ging es danach so schlecht das mir den ganzen Tag mulmig war. Na ja, es ist natürlich bei allen verschieden aber mir würde es noch mehr schaden als andere. Deshalb mag ich es auch überhaupt nicht wenn jemand in meiner Nähe raucht, der Rauch reicht schon das mir leicht schlecht wird. Zum großen Problem wird das wenn ich mal in Fussballstadion gehe. Da ist die Chance das mal kein Raucher neben, über oder unter sitzt fast null. Traurig
Aber an sich hab ich nichts gegen Raucher, bin sogar mit vielen befreundet, sollen es nur halt ne in meiner nähe tun. ^^
Und ich gehör zu den 50% die die neuen Nichtraucherschutzgesetze gut findet.Zwinker
Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig.
Antworten
#34
Ich fand das schon immer ekelhaft und lästig. Ich rauche weder Tabak noch Hanf, schon alleine wegen der gesundheitsschädlichen Wirkung. Ich finde es auch total widerlich, wenn man in einer Bar/Disco war, und dann Kleidung und Haare ewig nach dem Zeug stinken, oder wenn einem ein Kettenraucher nahe kommt. Habe wohl einen sehr empfindlichen Geruchsinn.
"in 30 tagen wird das Ende der weltengesammlung kommen wenn nicht der von alles bereitende retter aus hälften der rassen erfärt das Gesuch aus Kotorpia zogleich in eilenenden Winden" – die kriechigschen sätzedes Königlords
Antworten
#35
Es wird Zeit, dass ich mal wieder nen richtigen Beitrag verfasseLachen
Ich hab damals für "einmal alle Jubeljahre" gestimmt, aber das ist mittlerweile nicht mehr ganz richtig. Ich war vorher Gelegenheits-/Partyraucher, soll heißen ich hab nur dann geraucht, wenn ich auch getrunken habe. Ich find's zwar wie Antimatzist ziemlich lässig, aber irgendwie konnt ich den anschließenden Geschmack im Hals und Geruch an den Klamotten nie wirklich ab. Außerdem wurd dadurch nur das Übelkeitsgefühl am nächsten morgen verstärkt und da ich sowieso, anscheinend als einer von wenigen in meinem Freundeskreis, immer n ziemlich miesen Kater hab, hab ich zumindest das Rauchen komplett aufgehört. Natürlich auch aus Gesundheitsgründen, aber mein Konsum war da ja nie wirklich stark.

Ich hab eigentlich nichts dagegen, wenn andere in meiner Nähe rauchen, wobei ich den Geruch, der nach Festen an meiner Kleidung haftet nicht leiden kann.. und letztens im Stadion hab ich mich auch n bisschen gestört gefühlt, als die Leute vor mir geraucht haben und der Wind den Rauch natürlich genau in meine Richtung geweht hat und da der Rauch onehin schlecht für meine Kontaktlinsen ist.. naja, eigentlich hab ich doch oft was dagegen, aber ich kann und will es keinem verbieten..

Shisha rauch ich gerne.. hier würd jetzt "einmal alle Jubeljahre" passen. Anfang September auf meiner Stufenabschlussfahrt nach Rom, saßen wir fast jeden Abend vor einem unserer Chalets auf der Veranda und haben bei lockeren Hip Hop Beats, Oettinger und Wein "geshishat" Smokin
Die Woche da in Rom zählt übrigens jetzt zu meinen schönsten Erinnerungen, weniger wegen den ganzen Bauwerken und Museen, sondern eben wegen solchen Momenten, dem Wetter und insgesamt diesem unglaublich chilligen Flair, was da herrscht.. Rom bei Nacht - unbeschreiblich coole Atmosphäre. Ok
Aber zurück zum Thema, Wasserpfeife, immer mal wieder gerne, ne eigene werd ich mir aber nicht zulegen. Zwinker

Kiffen, he?
Ich sag mal, falls ich mich zwischen Rauchen und Kiffen entscheiden müsste, würd ich eher zum Blunt(nicht zum Joint weil wegen Tabak) als zur Zigarette greifen.

Es betrübt mich sowieso, wenn ich hier die Kommentare zum Cannabiskonsum lese. Da heißt es dann in der Regel: Rauchen mag ich nicht, aber von illegalen Drogen wie Cannabis red ich gar nicht erst, sowas würd ich nie anrühren.
Ich kann euch nichts vorwerfen, so hab ich früher auch gedacht.

Fakt ist aber, Cannabis ist nicht annähernd so schädlich und suchtfördernd wie Tabak oder Alkohol und dass eure negativen Meinungen dazu fast ausschließlich auf den rassistischen Gedanken von Harry Anslinger basieren. Lest euch das mal durch. Außerdem solltet ihr euch den Artikel zum Film "Reefer Madness" durchlesen, der da verlinkt ist - der hat auch nen großen Beitrag zur Propaganda gegen die "mexikanische Mörderdroge" geleistet. Absolut lächerlich, was einem da gezeigt wird.

Zahlreiche Studien und Versuchsreihen haben mittlerweile legale Drogen wie Alkohol und Tabak als viel gefährlicher als Cannabis eingestuft.
Ich will damit nicht sagen, dass Kiffen absolut ungefährlich ist. Rauchen ist immer gesundheitsschädlich, wegen der Schadstoffe, die man mit einatmet, ob man jetzt Tabak, Gras oder Tee(macht das bloß nicht! Kotz Lachen ) raucht. Aber wie gesagt, ist das Gesundheitsrisiko bei Tabak am höchsten.

Weitere einfache Vorteile:
-es riecht gut!
-es versetzt einen in der Regel in einen angenehmen Rauschzustand. Man ist beruhigt, glücklich, lacht viel und hat neue Ideen und Gedankensprünge Smokin (Man sollte das Zeug aber nicht konsumieren, wenn man traurig oder depressiv ist, dann wird das jeweilige Gefühl nämlich nur verstärkt).
Rauchen dagegen bringt so gut wie gar nichts. Der Stress, den man damit abwenden will, kommt schließlich größtenteils nur von der eigenen Abhängigkeit und dem daraus folgenden Entzug.
-trotz des Rauschzustands, der nicht zu lange anhält, hat man später keinen Kater.
-bei Magersüchtigen regt es das Essbedürfnis an, allerdings genauso bei Übergewichtigen, also vielleicht nicht unbedingt ein Vorteil Lachen
-im Gegensatz zum Konsum von Zigaretten, soll Cannabis, laut dem Drogenforscher Donald Tashkin und auch laut anderen Studien, das Krebsrisiko gar reduzierenZwinker

Ich will keinen dazu ermutigen, zu Kiffen, aber wie gesagt:
Lieber zwei, drei mal im Monat nen Joint oder Blunt, als täglich ne Schachtel Kippen Zwinker

Acuros schrieb:Gespräche über das Konsumieren laut Gesetz illegaler Drogen sollte man mit Bedacht führen, jedenfalls wenn es um eigene Erfahrungen geht

Das basiert natürlich alles nur auf Erfahrungsberichten von Freunden und eigener online-recherche Smile
"If you pander the somebody's vision of who you are, then you'll become a watered down version of yourself" - Jacoby Shaddix
Antworten
#36
Ich bin ganz klarer raucher, finde es aber auch ehrlichgesagt nicht schlimm das es ddas rauchverbot in Kneipen gibt, da dort meist noch ein Raucherbereich ist, oder man auch mal schnell vor die Tür kann(wenn es nicht grade Kuhscheiße regnet). Ich finde es auch nicht wiklich schlimm mal ne längere Zeit nicht zu rauchen, solange ich mich gut ablenken kann, z.B. durch zocken.
Und ich finde es auch als Raucher scheiße, wenn man beispielsweise im Stadion ist und alle um einen herum rauchend, da man meiner Meinung nach auch mal drauf vezichten sollte um auf die Nichtraucher Rücksicht zu nehmen die den Tabakqualm halt absolut gar nicht leiden können.

Und Wasserpfeife ist definitiv das beste überhaupt, also zumindest geschmacklich, da man einfach je nach geschmack den entsprechenden Tabak kaufen kann. Nur das reinigen der Schischa ist ein bisschen Scheiße.
Wenn die Zeit reif ist erkennt jeder wie er am besten handeln sollte
Antworten
#37
(07.01.2013, 17:21)Kraden93 schrieb: Und ich finde es auch als Raucher scheiße, wenn man beispielsweise im Stadion ist und alle um einen herum rauchend, da man meiner Meinung nach auch mal drauf vezichten sollte um auf die Nichtraucher Rücksicht zu nehmen die den Tabakqualm halt absolut gar nicht leiden können.

lobenswerte Einstellung, durchaus. Lachen


(07.01.2013, 17:21)Kraden93 schrieb: Und Wasserpfeife ist definitiv das beste überhaupt, also zumindest geschmacklich,

Die Einschränkung passt hervorragend xD, da Wasserpfeife gesundheitlich nämlich ganz und gar nicht das Beste überhaupt ist Zwinker
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#38
Ja ich bin wohl einer der Rücksichtsvollsten Raucher, was aber die Tatsache das ich ich Rauche das ganze nicht viel gesünder für mich macht... Schade eigentlich aber man ist ja selbst dran Schuld wenn mans macht
Wenn die Zeit reif ist erkennt jeder wie er am besten handeln sollte
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste