Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Erfundene Kerker
#1
Hey liebe GSB-Community,
ich habe soeben (als Deutschhausaufgabe) einen kurzen Text zu dem Bild "Erfundene Kerker", das anscheinend von dem Künstler "Piranesi, Giovanni Battista" gemalt wurde, geschrieben.

Zumindest ist hier meine, in wirklich kurzer Zeit verfasste, Geschichte. Ich hoffe sie gefällt und ihr könnt die ein oder andere Kritik äußern^^ Danke

Erfundene Kerker
Es war in unseres Lebensweges Mitte, als ich mich fand in einem dunklen Kerker;
Denn ich war vom rechten Weg abgekommen, den ich zuvor, und das mein Leben lang, gegangen war; Hand in Hand mit meinem Begleiter, den ich nun aus den Augen verloren hatte, und ich spürte, ich hatte ihn womöglich für immer verloren. Nun ging ich den Weg, zum ersten Male allein, und ich spürte schnell, dass ich mich verloren hatte. Um Ecken und Ecken, die Treppen hinauf und hinunter, doch alles schien, so unterschiedlich es auch immer war, immerzu identisch. Es stellte sich mir die Frage :
„Wäre es nun besser, meinen Begleiter zu finden ? Oder wäre es besser, wenn ich ihn niemals los gelassen hätte ? Oder wäre es besser, wenn ich von Anfang an alleine gewandelt wäre, durch diesen dunklen Kerker ?“ Und je mehr Fragen meinen Verstand befielen, um so zahlreicher wurden die Treppen, Straßen und Türen, die mich umgaben, doch womöglich nie an mein Ziel bringen würden.
„Welcher Weg soll es nun sein, der Herr ?“ fragte ich mich, und es fühlte sich an, als wäre es die erste und gleichzeitig letzte Frage, die ich mir selbst jemals stellen können würde. Und mit dem Entschluss, für eben diese Frage eine passende Antwort zu finden, machten sich meine Füße, von Geisterhand bewegt, auf den Weg, diese passende Antwort auf eben jene Frage zu finden. Meine Schritte flogen über den Steinboden, das erste mal alleine, und meine Blicke erspähten Wege, die ich mit meinem Begleiter niemals bemerkt hatte. Und selbst wenn mir eine Straße, ein Weg, eine Kreuzung bekannt vorkam, so stand ich jedes mal erneut vor der plagenden Frage „Welcher Weg soll es nun sein, der Herr ?“ Mit jedem Wort, jeder Silbe, wuchs der dunkle Kerker weiter, und das Licht, das genannten immerzu, wenn auch sperrlich, erhellt hatte, drohte weiter in den Schatten zu versinken. Nun nahm ich mich der Wendeltreppe an, die, so fern ich es sah, im Zentrum dieses Irrgartens stand.
Schritt für Schritt flog ich die Stufen hinauf, doch jeder Stock, jede Etage und jeder Weg, der ihnen entsprang, sperrte mich mehr in meine Frage ein.
Und während meine Füße dem Flüstern der Wendeltreppe folgten, entsprang mir eine neue Frage, die nichts bessern würde. „Wie überaus töricht war es doch, einen Weg zu suchen, von dem sie, mein Herr, nicht einmal wussten, wohin eben jener Weg führen würde. Wie überaus, überaus töricht“ Und nun, es war wie ein verfluchtes Wunder, entsprangen Wände und Säulen, Geländer und Stufen jedem möglichen und unmöglichen Flecken dieses dunklen Kerkers, und kein Stein ruhte auf dem anderen.
Dann wartete ich : Mein Herzschlag, laut wie die Krichenglocken, die Lieder der Steine, wie ein Sturm, der dein eigenes Heim streifte, doch sich selbst nicht erbarmen würde, eben dieses mitzureißen. Unverhofft kehrte Stille ein :
Die Wege, die Stufen, die Treppen und Geläder, die Säulen, die Türen : Sie hatten aus diesem Kerker einen Korridor geschaffen, gerade so schmal, dass ein Sarg zwischen die Wände passen würde. Und während ich nicht wagte, meinen Blick hinter mich zu richten, Schritt ich voran. Zu meinem Begleiter, von dem ich dachte, ich hätte ihn verloren.

Ende.

Ps : Ich hoffe, dass der Text mit den nun vorhandenen Absätzen gut lesbar ist Smile
Pps : Achja, manche Zeichen wie zB. ß ersetzt mein Pc oft mit °, entschuldige hierfür xD
Ist ausgebessert Zwinker
Kadano
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better !
There's a new beef-bowl-shop in town. Maybe we could 'meat' up there
Kupo...kupopo ?! kupooo...Kupo !!! Mlg MogryFan, kupo !
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste