Umfrage: Mögt ihr den Winter?
Ja! Winter! Wintersport! Schlitten auf Schnee ist mein Leibgericht! (Oder so)
Ja, ist in Ordnung, aber der Freudentanz bleibt aus.
Eher nicht, ziemlich kalt. Na ja, was muss, das muss
Nein. Böse. Abschaffen. Und von der Steuer absetzen.
K-k-kann n-n-nicht t-tippen, T-t-tastatur ist ei-ei-eingef-froren ...
[Zeige Ergebnisse]
 
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was du gewählt hast.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Winter - Schnee, Schlittenfahren und abgefrorene Körperteile
#11
Nunja... als Kind hat man das zum Teil noch anders wahrgenommen, da war der Winter für mich das Größte, vor allem Schlittenfahren. Lachen

Aber Zeiten ändern sich. Doch obwohl sie es tun, hasse ich den Winter nicht. Noch nicht; man erträgt ihn.

Hab mich mal um 'ne Pro-/Contra-Liste bemüht, die mehr Aufschluss geben soll.


Pro:
  • WEIHNACHTEN UND SILVESTER!!!111einseinself
  • Auslebung der eigenen Kreativität in Form von Schnee- und Eisskulpturen! Crazy
  • Schneeballschlachten wecken das Kind in einem. xD


Contra:
  • Kalt/Krankheitsrisiko. .__.
  • Aufwand in Form von Schneeschieben und anderen Scherereien.
  • Chaos in Form von Zugverspätungen, glatten Straßen etc.

Joa, relativ ausgeglichen. ^^
Not need to know.
Antworten
#12
Alundra, ich muss dir in diesen Punkten recht geben Ok

Ich bin kein Freund von Wintersport, so gesehen von gar keiner Sportart oO

Ich hasse Kälte über alles, da ich so oder so eine echte Frostbeule bin, da kann ich mich noch so dick anziehen, Hände und Füße sind immer kalt, ohne Bettwärmer geht gar nichts.
...... ich hasse es einfach -.-
Wenn man dann noch Krank wird ist die Laune am tiefsten Tiefpunkt angekommen.

Schneeschieben ist dann noch der Gipfel. Nass, Muskelverzerrungen, bis auf die Knochen durchgefroren - Glückflunsch! Lachen -> Grummel

Und als Autofahrer hat man dann die größten Freuden: ständige Angst wegen wegrutschen und keine Kontrolle über das Fahrzeug, steckenbleiben, Stau, oder das Beste -> das Auto springt gar nicht erst an.


Und wenn ich mal die groooße Langeweile habe, geeigneter Schnee liegt und ich alles wärmende zusammensuch, damit ich einen Schneeman oder so bauen kann, ist das echt eine Ausnahme.

Das einzig erheiternde ist Weihnachten & Silvester. Wenn mach nicht gerade eine schräge Familie hat, ist das eine recht angenehme Sache ^^
Antworten
#13
Joa, passend zum Thema:

Nürnberg, Erlangen, Passau und noch andere Teile Bayerns ersaufen grad im Schnee. All meine Vorlesungen sind ausgefallen, auch die lustige Klausur, und ich freu mich gerade, dass Schnee existiert. Wenn ich später rausmuss, um einzukaufen, hasse ich ihn aber wieder.
Antworten
#14
Ich kann Exitus' Aussage bestätigen, hier in Landshut sind sämtliche Schulen (Ausnahme: Fachoberschule) ausgefallen, weil kein Bus mehr gefahren ist. Bis auf meiner, ich musste dann zwei Stunden in der Schule bleiben, aber na ja..Bayern halt Lachen

Um jetzt noch was zum eigentlichen Thema zu sagen..
Was haltet ihr eigentlich von Schneemännern und Schneengelchen? Macht ihr sie, seht ihr den putzigen kleinen Kindern zu, wie sie die produzieren oder nervt es euch? Ich persönlich sehs recht gerne, mache es aber seit Jahren nicht mehr Smile
Antworten
#15
Ich dachte ja vor wenigen Tagen, der frühe Winter liegt schon wieder im Sterben, aber letztendlich war es nur ein kurzes Röcheln. Es hat auch bei uns zünftig nachgeschneit und mittlerweile liegt sogar noch mehr als vorm "Anfall". Insbesondere gestern bzw. nun schon vergestern musste ich, wohl nicht ungewöhnlich, 15 Minuten bei diesem verdammten Wind samt Schneefall warten, und das ohne Bushäusl. Für die restlichen 5 Minuten hab ich im Vorhaus meines Arbeitsgebäudes gewartet und bin dann wie ein Irrer zum Bus gerannt. Hat gut geklappt, so irre war ich gar nicht, weswegen das nun mein Plan für die Zukunft ist im Schlechtwetterfalle Lachen

Jedenfalls nervt der Schnee langsam, was aber auch an mangelnder Gewohntheit liegt, denn die Jahre davor war es zwar mitunter brechend kalt, aber so durchgehend viel Schnee ... ich kann mich jedenfalls nicht entsinnen. Oder ich werd einfach alt ... seufz.

@Keyblader: Deine Geschichte gefällt mir gut Lachen

Keyblader schrieb:[...] und rannte wie ein von Acuros besessener zur Bushaltestelle [...]

So ist's richtig Lachen
(Wobei "vom" statt "von" die literarisch-künstlerische Dramatik in schier endlose Höhen steigen lassen würde Crazy )

Ach ja: Schneemänner und Schneeengel. Nix dagegen, aber selbst hab ich (normalerweise) keine Lust drauf. Es sei denn, das Kind in mir kommt mal ganz besonders stark hervor, wobei mir der Schneeengelkram zu kalt wäre und ich zudem mit Schnee eingesaut werde. Ich ziehe mir ja keine spezielle Winterhose oder so an, also würde die durchweichen und ich mehr Wäsche haben. Nö danke. Schneemann hat früher natürlich gefetzt, als man noch Kohle hatte, um Äuglein und anderes Gedöns zu produzieren. Einen Eimer als Hut, und fertig war der Schneemann, der dann bei Oma vorm Haus aufm Land ne Weile stand Smile. In der Stadt wohl nicht einfach so machbar, hier müssen wohl Zweige und Steinchen herhalten.
Antworten
#16
Bei uns in Krefeld haben sich die Temperaturen langsam aber sicher auf Tauwetter reguliert und mittlerweile tauchen auch wieder Bereiche auf, die durch die drüberliegenden Schnemassen fast komplett in Vergessenheit geraten sind. Um ehrlich zu sein, bin ich über diesen Umstand ganz froh.

Das liegt jedoch nicht daran, dass ich etwas gegen Eis und Schnee habe. Im Gegenteil: Meiner Meinung nach muss es im Winter einfach kalt sein und im idealsten aller Fälle auch ruhig richtig schneien. Es sieht nicht bloß verdammt ästhetisch aus, sondern entfaltet in mir einfach einen besonders atmosphärischen und wohligen Reiz, wenn ich gemütlich zu Hause aus dem Fenster schaue und der Stille des verschneiten Schnees lausche. Allerdings hält sich das bei mir komischerweise nur genau von Ende November bis genau zum 02.01. im jeweils neuen Jahr. Der Januar erscheint mir allgemein einfach nicht als der richtige Monat um so richtig winterlich zu sein - hängt wahrscheinlich auch irgendwie mit der konfortablen Weihnachtszeit zusammen, mit der in den Winter auch immer assoziiere.

(Um ehrlich zu sein, darf der Schnee aber auch aus einem anderen Grund so langsam schmelzen. Denn wenn man täglich jeweils zwei Stunden hin und zurück nach Köln fahren musss und dabei quasi bloß auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, darf man ruhig den einen oder anderen Anfall kriegen...ja, Verspätungen und Ausfälle: ich meine euch!)
There's no place I can be since I found Serenity
But you can't take the sky from me
Antworten
#17
Ich mag den Winter ebenfalls, wenn sich die Temperaturen im angenehmen Rahmen halten und der Schnee zu Weihnachten nicht ausbleibt^^

Weihnachten und Silvester sind ohnehin genial, für mich die beste Zeit zum Abschalten nach einem Uni-Marathon. Gemeinsam mit ein paar Kommilitonen die Glühwein- und Punschstände bzw. Christkindlmärkte unsicher machen ist auch gemütlich. Was den Wintersport betrifft würde ich mich nicht als sehr aktiv bezeichnen, wird sich aber dank der guten Vorsätze für 2011 ändern wird xD

Leider hat er auch seine Schattenseiten: Kiloweise Streusalz, worüber sich mein Hund nicht gerade freut, Krankheit (hat mich diesmal auch erwischt) bzw. Verkehrschaos sind vorprogrammiert.

Alles in allem mag ich die Jahreszeit gern, da man einfach mal nen Gang zurückschalten kann und die Leute generell chilliger drauf sind^^
Antworten
#18
Aus der Grube entstiegen: Das Thema zum Winter!

Wie seid ihr dieses Jahr mit der kalten Jahreszeit klargekommen? Wir hatten bislang nur eine Woche richtig Schnee, der aber seit 1 bis 2 Tagen wieder fast weg ist. Ebenso die kalten Temperaturen. Davor gab es bei uns nie Schnee in diesem Winter, mal abgesehen von einem Hauch Matschfall am Heiligabend. Wohl einer der erbärmlichsten Winter in meiner Stadt ...

Habe allerdings gehört, andere Städte haben mehr Weiß abgekriegt :/
Antworten
#19
Schneemon schrieb:Habe allerdings gehört, andere Städte haben mehr Weiß abgekriegt :/

Welche sollen das denn sein?^^
Wir hatten jedenfalls nur sehr wenig Schneematsch, lächerlich zum schönfinden oder gar zum Schlitten fahren. Also auch im Osten nix neues ( Crazy ).
>>Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht. Sie kümmert sich nicht darum.<<

Marc Aurel

--Nur noch eingeschränkt da, bis die Flaute hier mal vorüber ist.--
Antworten
#20
Also das war der wärmste Winter den ich je hatte. Habe noch gar nicht meine dicke Winterjacke rausgeholt, sondern bin in meiner Übergangsjacke rumgerannt. Natürlich offen, erst ab -10 hab ich sie zugemacht. Keine Handschuhe, kein Schal, keine Mütze. Liegt aber auch daran das ich täglich 20-30 min zur Schule jogge und mir dementsprechend immer warm ist. Hab mich verdammt gut an die Temperaturen gewöhnt (ist auch besser so, wenn man bedenkt dass ich in eine Region ziehen will, wo das die Frühlings- bzw. Sommer-Temperaturen sind), hätte ich so schnell nicht erwartet, wenn man bedenkt, dass ich früher die totale Frostbeule war.

Kein Schnee, ist super, denn ich hab noch vom letzten Jahr die Nase voll. Wenn ich davon aber erstmal wieder runterkomme, werde ich ihn auch wieder mögen. Regen + Wind übrigens = Ok

Und bisher auch nur einen 1-Wöchigen Anfall an Schnodder-Seuche gehabt, also auch kein großes Thema. Also so wie der gesamte Winter. Crazy
"Man hat mir vor langer Zeit beigebracht, dass jemand, der das Wörtchen aber benutzt, nicht mehr zuhört."
- Mara Jade Skywalker

"Das ist die wertvollste Lektion, die man einem Fanatiker beibringen kann: dass Fanatismus sich selbst besiegt."
- Vergere
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste