Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Euer Lieblingsort in Golden Sun Dark Dawn
#11
(07.01.2011, 01:28)DJ Modulo schrieb: Auch der Wolkentempel mit den Sternzeichen war extrem klasse gemacht.


Ist das dein Ernst? Das war doch nur ein stumpfes Abklappern von Räumen und kein richtiger Dungeon. Abseits davon ist das Dungeondesign im Gegensatz zur Story aber wirklich gelungen.
Antworten
#12
-Von den Städten hat mir Belsink eindeutig am besten gefallen. Mit meiner Lieblingshintergrundmusik: "Der Regenbogen über Morgal" Herrlich Lachen
Und erst das Opernhaus und die Orchestereinlage, genial

-Der Wald von Kolima: Hat mir jetzt nicht unbedingt wegen seines lahmen Rätsels gefallen sondern weil, ich endlich Arboranda und Tret wieder sehen durfte Zwinker

-Ruinen von Belsink: Hier kann ich nur sagen, krasses Design und krasse Musik

-Apollo-Tempel: Die Idee mit den Emblemen die einen Schatten werfen war schon ganz gut, aber besser hätte es mir gefallen wenn der gemeinsame Schatten kein Gesicht sondern einen Totenschädel geworfen hätte(obwohl die armen Totenschädel in diesem Spiel schon ein bisschen überstrapaziert sind)
Antworten
#13
Der Alpollo-Tempel ist einer meiner Lieblingsorte. Die Schatten-Rätsel, oder das wo man diese Räder dafür durch den Parcours geleiten musste, waren beide echt gut.

Mir hat aber auch Champa (das zerstörte) gefallen, nicht weil ich die Zerstörung toll fand, sondern weil das Design fast dasselbe ist wie in DvE, abgesehen von dem Eingang und der Höhle unterm Pier. Die Häuser standen da, wo sie in DvE standen, der Friedhof war da, sogar die Unterkünfte in der Klippe hatten die selbe Anordnung. Das haben die Entwickler richtig gut gemacht. War eine tolle Erinnerung, abgeshen davon, dass fast alles Kaputt war.

Belinsk ist auch einer meiner Lieblingsorte, weil es die größte Stadt ist und man da sogar die Hintergrundmusik nach belieben ändern kann. Auch das Opernhaus war echt toll gemacht.
"Man hat mir vor langer Zeit beigebracht, dass jemand, der das Wörtchen aber benutzt, nicht mehr zuhört."
- Mara Jade Skywalker

"Das ist die wertvollste Lektion, die man einem Fanatiker beibringen kann: dass Fanatismus sich selbst besiegt."
- Vergere
Antworten
#14
Hmm, meine Lieblingsorte sind das Opernhaus von Belinsk und der Wolkenpfad und soziemlich alle die diese Musik abspielen. Lachen
Außerdem noch Harapa und Champa.

Greez MayDay
Immer noch Hoffnungen auf GS4!
Antworten
#15
Ayuthay, eindeutig.
Das Wasserparadies. Wunderschöner Tempel, tolle Alchemieschmiede und "Innenstadt". Außerdem mag ich die Leute dort. (allem voran Amiti ;x)

Der Tempel mit den Sternzeichen hat einfach sehr kreative Rätsel und macht Spaß.
Antworten
#16
Meine Favoriten sind eigentlich Ayuthay und der Wolkenpfad, aber die Belinsk Ruinen waren auch nicht schlecht...
(obwohl die so schrecklich lang waren!) Toll daran war das Abbild vom Universum. Irgendwie episch..Smile
>>Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht. Sie kümmert sich nicht darum.<<

Marc Aurel

--Nur noch eingeschränkt da, bis die Flaute hier mal vorüber ist.--
Antworten
#17
Mein Lieblingsort ist Kolima, allein, weil man draußen auf den Bäumen herumlaufen kann. (Ja, ich liebe es, zu klettern.)

Ansonsten sind da noch die Ruinen von Belinsk, vorallem die Stelle, wo man auf dem "Merkur" steht, die "Sonne" entfacht und dann kurze Zeit das Univerum sieht... Ich bekomme immernoch Albträume davon...
[Insert Floskel here]
Antworten
#18
Apollo-Tempel - Die vier Seitenräume, in denen man die Räder loslösen muss, gepaart mit der guten Musik, ich fand's einfach klasse. Der Raum danach, quasi die Lichtebene, war dann quasi das Sahnehäubchen.

Ruinen von Belinsk - Auch wenn der Dungeon, wie so viele, äußerst gradlinig war, er hatte eine tolle Atmosphäre, prinzipiell waren die Ideen auch ziemlich gut.

Wolkenpfad - Es war einfach mal was ganz anderes Smile
Antworten
#19
1. Belinsk -->Boah ich liebe diese Stadt.. überall laufen Furries- äh Pardon, Angehörige des Wildvolkes herum und sie sieht auch von Designe her wunderschön aus.

2. Dieser Turm mit den 12 Sternzeichen (mir ist der Name entfallen) --> Die Rätsel waren einfach genial gemacht, schön kurz aber dafür viele davon. (Ebenso gefallen mir die Ruinen von Belinsk, da man dort diese 4 Planten "entfachen muss)

3. Ayuthay --> Ich habe Städte die etwas mit dem Element "Wasser" zu tun hatten schon immer geliebt, und diese Stadt ist einfach perfekt. Schöne Musik, das Designe erinnert an die Tropen und der Tempel war auch lustig.
Antworten
#20
1. Harapa (nachdem man die Alchemieschmiede reaktiviert hat und die Eiskönigin aus den Ruinen geholt hat): Dieses leuchtende Wasser, einfach genial. Und die Stadt ist schön farbenfroh gestaltet. Sieht bei Nacht besonders schön aus mit den ganzen Lichtern.

2. Der Wolkenpfad: Einfach der Hammer, auf den Wolken laufen, im Himmel. Gerade diese Wolken waren sehr schön gestaltet (im Hintergrund) und man bekommt eine Vorstellung von den Höhen , es ist auch mal was anderes als diese ewigen Ruinen. Die Bol-Steine passten ebenfalls sehr gut dazu.

3. Das unterirdische Ayuthay: Wunderschööön. Das Wasser glänzt schön, und diese Athmosphäre... Ich kam mir vor wie in AtlantisLachen

4. Belinsk: schön belebt, die Mensch-Tier-Gestalten waren mal eine Abwechslung. Ebenfalls die Auswahl der Hintergrund Musik, Regenbogen über Morgal, einfach traumhaftSmile Nach eintreten der Tiefen Finsternis fand ich es aber nicht mehr so schön (so viele Verendete)

Das Champa-Piratenlager war auch ganz nett mit den Palmen (Südseestil)
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.Lachen
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste