Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Himi
#1
Die kleine rotäugige Miko aus Yamata, Tochter von Kushinada und Sasu, Nichte von Uzume. Eine Person, deren Charakterzüge man an einer Hand abzählen kann.
Nach so langer Zeit des Wunsches nach einer weiblichen Venus-Adeptin ist sie endlich da. Da man sie jedoch so ziemlich am Ende des Spiels bekommt, erfährt man herzlich wenig von ihr, die ihrem Element entsprechend, auch noch verdammt schweigsam ist.

Zitat:Kaiser Ukan fordert die Gruppe auf, die Welt zu retten:
Kiara: Ihr könnt euch auf uns verlassen!
[...]
Amiti: Für Ayuthay!
Sveta: Ich werde für Belinsk kämpfen.
Eoleo: Ich werde meinen Vater rächen!
Himi: Ich bleibe bei euch.

Im Kampf ist Himi mit Waffengunst und Phönix recht nützlich, allerdings stirbt sie recht schnell...

Alles in Allem finde ich, dass man den Charakter Himi viel zu flüchtig gestaltet hat, außerdem kommt sie viel zu weit am Ende vor, weshalb ich mich überhaupt nicht mit ihr anfreunden konnte.

Aber was haltet ihr von der "jipanischen Priesterin"?
[Insert Floskel here]
Antworten
#2
Also ich muss zugeben, dass ich sie eigentlich nicht besonders mag. Als Charakter ist sie mir einfach zu uninteressant, überhaupt nicht tiefgründig oder richtig ausgearbeitet. Hier wäre viel mehr Potential gewesen, gerade, weil sie eine Prinzessin ist und ihre Eltern die alten Helden kennen.
Sie hätte ja auch als "Schulbegleichung" oder sowas mit den neuen Kriegern von Vale reisen können und so.
Auf jeden Fall fand ich diese "Fluch-Sache" ziemlich seltsam und alles.

Es stimmt, man bekommt sie viel zu spät. Vor allem baut sie für mich keine wirkliche Bindung zur restlichen Gruppe auf. Ihre Kommentare scheinen zu bewirken, damit man daran erinnert wird, dass man ja auch noch ein 8. Teammitglied hat. Sie ist mir zu oberflächlich, ganz ehrlich. Ich finde, sie passt nicht zum Rest der Gruppe und fügt sich da nicht ein. Vor allem hat sie keinen persönlichen Grund für die Reise, sondern sieht es eher als ihre Bestimmung.

Kämpferisch hat sie in Sachen Unterstützungspsynergie sicher etwas drauf, aber meiner Meinung nach hat sie für eine Venus-Adeptin zu viele Schwächen, wo diese doch sonst immer die stärksten waren.
Antworten
#3
Ich "mag" Himi jedenfalls Zwinker, allerdings als KS-Charakter. Als Person selbst bleibt sie leider aufgrund der Kürze sehr blass. Natürlich ist sie vermutlich entsprechende emotionsarm erzogen, aber wie schon angesprochen: Recht zurückhaltend.

Im Kampf selbst ersetzt sie bei mir quasi Jenna als weibliche Rapieradeptin. Als Beschützer, also 2 Erd- und 7 Wasserdschinns, finde ich sie sehr praktisch, kann sie doch eine breite Palette an Heilpsynergy, u. a. Reinheit. Schade, dass es den Stirnreif, aus dem Tränenstein geschmiedet, nicht mehr gibt, eine Erhöhung der Wasserkraft hätte mir durchaus gefallen. Eins steht fest, mit Masamune sieht sie im Kampf ziemlich cool aus, irgendwann jedoch soll sie mal Tisiphone tragen. Sie fungiert hauptsächlich als Heilerin, im Notfall aber auch als Wiederbeleberin, Entgifterin und Entfernerin einiger anderer Statusproblemchen (z. B. auch den Todesfluch).

Was Waffengunst angeht: Zweimal doppelter Aufprall gegen zwei Dschinns wie Esse und Magma ... macht keinen großen Unterschied, wenngleich bei Variante 2 alle zweimal Aufprall erhalten haben. Mehr geht ja nicht als Bonus, sodass mir die Waffengunst bei meinem Kampfstil nicht fehlt. Zum Anspornen einzelner Adepten ist sie natürlich bestens geeignet und sollte vielleicht bei entsprechender Strategie auch verwendet werden.

Edit: An Kitsune unter mir -> Darauf haben wir ja auch lange gewartet Zwinker
Antworten
#4
Ein weiblicher Venus-Adept, das sorgt mal für Abwechslung^^

Ich mag die Idee einer Miko, was bietet sich besser an als Izumo bzw. "Jipan" (kreative Namensgebung ftw!!!). Ich verwende sie jedoch kaum, da ihre Abwehr eher zu wünschen übrig lässt, man auch mit harten Nüssen etc nicht mehr viel daran ändern kann. Von der Psyenergie her sind die Drachen ganz nett, der Rest ähnelt Matthew´s. Himis "Wesen" ist de facto nicht existent, bzw. nicht ausgeprägt genug. Wie ihr es bereits erwähnt habt, man bekommt sie viel zu spät, da bleibt nicht viel Raum für Charakterentwicklung. Mit Waffengunst habe ich nicht herumexperimentiert; die Heilung hat Sveta bzw. Kiara übernommen, daher landete sie schnell auf der Ersatzbank...
Antworten
#5
Ich finde diesen Charakter eigentlich völlig sinnlos...
Jeder hat eine Aufgabe, nur sie sagt einfach: Ich muss mit ihnen mitkommen...
Die einzigen guten Fähigkeiten, die sie hat sind: Phönix, Suche und... gar nichts
Sie stirbt schnell und hat auch keine Aufgabe, weshalb sie mit den Helden mitkommen muss..

Ich glaube, dass die Entwickler Himi einfach gemacht haben, weil ihnen kein Charakter mit einer Aufgabe eingefallen ist...
Der Gaming Blog eines Freundes:
http://hui-gaming.com/
Mein Minecraft Let's play:
http://www.youtube.com/watch?v=qaYnaCJOL...ture=feedf
Antworten
#6
Seehr schade,dass sie erst am Ende dazukam, sonst wäre sie vermutlich mein Lieblingschara geworden. Im Kampf kann sie auch austeilen, unter der Vorraussetzung, dass sie eine gute Klasse hat. Bei mir war sie als Meister eins er stärksten Gruppenmitglieder. Ihre Klamotten sind echt cool, ebenso ihr asiatisches Aussehen. Nur am Charakter hapert es doch sehr. Sie hätte der Mystische-Person-mit-vielen-Geheimnissen-Typ werden können. Diese Geschichte mit dem "Fluch" wird nicht nochmal erwähnt, sie sagt in den Sequenzen sehr wenig bis gar nichts und steht eigentlich nur im Hintergrund rum. Sie hätte eine Persönlichkeit verdient, z.B. leicht hochnäsig (aber nur ein bisschen) oder so. Trotzdem mag ich sie.
Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.Lachen
Antworten
#7
Himi war, wie schon gesagt, die lange Hoffnung auf eine Venus Adeptin. Ich konnte mir Frauen nie als Erd-Adeptinnen vorstellen und Himi ist wirklich meine Erwartung geworden- sie hat außer ihre Drachenkombo, die ich selten einsetze bzw. einsetzen kann, weil sie ständig stirbt, nur ihre Waffengunst zu bieten, die relativ akzeptabel ist. Ich benutze sie immer im Endkampf für Matthew, weil sie selbst mit Waffengunst noch lachhaft schwach ist. Ansonsten heilt bei mir Rief und deshalb steht sie immer hinten.
Abgesehen von ihrem Aussehen, welches wirklich gut gelungen ist, hat sie auch storytechnisch keine Errungenschaften, man kann sich nicht mit ihr anfreunden. Sie ist die Tochter von Kushinada und Sasu, unserem TraumpaarLachen aus GS2, aber ansonsten hat sie nix zu bieten. Ihr Bruder wurde ja anschaulicher gestaltet, obwohl er im Spiel nicht vorkommt.
Ich hoffe auf ihn in GS4.
Alles in allem, ist Himi Traurig.
>>Der Außenwelt zu zürnen wäre töricht. Sie kümmert sich nicht darum.<<

Marc Aurel

--Nur noch eingeschränkt da, bis die Flaute hier mal vorüber ist.--
Antworten
#8
Hab ich echt noch nix über Himi geschrieben?

Ich persönlich mag Himi sehr gern. Vom Charakter her ist sie ziemlich verschwiegen, was ein wenig schade ist, aber im Kampf hab ich mit ihr bisher fast nur gute Erfahrungen gemacht; sie war und ist eine meiner wichtigsten Charas in vielen Setups, mit hohen PP und nicht zu verachtenden sonstigen Stats.

Zugegeben, die Standardklasse ist grottenschlecht; weniger Angriff hat keine andere Klasse auf diesem Level (sie ist sogar schwächer als Zauberer...) und die ganz netten Psynergien kommen dafür nicht auf. Schade um Waffengunst.
Auch die andere Spezialklasse (die mit den Marsdschinns) weiß nicht zu überzeugen; quasi eine abgespeckte Version der Tomegathericon-Klassen aus GS2. Gut ist sie definitiv als Ninja oder als Hüter (meine, dass die Klasse so heißt, 2 Venus 7 Merkur-Dschinns). Als Ninja bekommt sie 170% Angriffskraft (im Vergleich: die letzte Miko-Klasse hat 110%), mit der sie gewaltig Schaden anrichten kann; als Beschützer kann sie alle wichtigen Heilsprüche (Stoßgebet, Wunschquelle, Phönix, Giftheilung, Linderung, Basilisk).
"Mögen eure Wurzeln die Tiefe durchdringen
und eure Äste den Himmel umarmen" (Arborandra in GS1)

Allgemein sehr selten da.
Antworten
#9
Als Charakter find ich sie total uninteressant, aber im Kampf ist sie in Team 1 (natürlich nicht in ihrer Standartklasse), sonder als Meister
ihre hohen PP sorgen dafür, dass sie einfcah immer mit Psynergien draufahauen kann, und als Meister ist sie nicht sonderlich scwhach.
Allerdings sollte man sie nicht endlos kämpfen lassen ohne einen Heiler im Team zu haben, denn sie hat trotzdem unterdurchnschnittlich wenig Leben :/

aber daher da sie seeeehr uninteressant ist, mag ich sie nicht sonderlich
Tatsächlich fehlt jeder Ausdruck in seinem Gesicht, denn ihm wurde klar, dass er am Morgen nicht erwacht wäre, hätte sich der Alte schlafen gelegt.
~ Stimmen
~~Nachtmahrparty
Antworten
#10
Auch wenn ihr Charakter an sich nicht sehr groß ausgearbeitet wurde und ihre Absichten mit zu Reisen von Grund auf irgendwie 'stupide' sind, hat sie bei mir einen festen Platz gefunden.
Sie scheint unkompliziert, hat einen Abwechslungsreichen Kleidungsstil und ihre Fähigkeiten sind extrem toll.

De Fakto ist sie bei mir an vorderster Front, gemeinsam mit Tyrell, Karis & Sveta.
Sveta und Tyrell als gemeinsame 'Damage Dealer', Karis als Rückhalt für Heilung und Damage Dealer mit Psyenergien und Himi als rückgrat der Verteidigung und Unterstützendes Allround-Talent.

Schade nur, dass man so extrem wenig von ihr mitbekommt..
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste